16.11.2016, 11:19 Uhr

Eschenau: Mann aus brennendem Haus gerettet

Sechs Feuerwehren standen im Einsatz. (Foto: M. Kozmich/AFKDO LF)

Sechs Feuerwehren mit rund 40 Einsatzkräften waren bei einem Brand im Bezirk Lilienfeld im Einsatz

ESCHENAU. Mittwochmorgen (16.11.2016) wurden wurden mehrere Feuerwehren zu einem Dachstuhlbrand nach Steubach, Gemeinde Eschenau, gerufen.

Im Dachgeschoß eines Einfamilien-Wohnhauses brach ein Brand aus, eine Person musste aus dem Haus gerettet werden. Der Bewohner, Johann M. (62), wurde von der Feuerwehr aus der total verrauchten Wohnung gerettet und dem Notarzt übergeben.

Er wurde nach der Erstversorgung in das Universitätsklinikum St. Pölten eingeliefert. Sechs Feuerwehren mit neun Fahrzeugen und knapp 40 Einsatzkräften bekämpften den Brand unter Einsatz von schweren Atemschutz und einer Drehleiter.

Die Dachhaut musste aufgrund einiger Glutnester im Dachbereich geöffnet werden. Die Brandursache ist nicht bekannt.

UPDATE: Der Bewohner verstarb noch am Mittwoch im St. Pöltner Spital.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.