Neuer Gedenk- und Friedenspark in Linz

Der Weg der Tränen entsteht
6Bilder

„bedroht – geflohen – 3 Jahre hier“ – Eröffnung der Gedenkstätte – Fest der Begegnung

Am 1. Juni 2015 sind zwölf Menschen aus Syrien, die vor Krieg und Terror flüchten mussten, in der Pfarre Linz – St. Peter eingetroffen. Mittlerweile haben sie alle bereits Arbeit gefunden. Auch von denen, die später dazu gekommen sind und noch in der Pfarre wohnen, haben dank unseres Integrationsprojektes „Alle unter einem Dach“ nahezu alle bereits einen fixen Arbeitsplatz.
Heuer jährt sich die Ankunft der ersten Syrer bereits zum dritten Mal.

Gedenkort und Mahnmal

Die Menschen aus Syrien werden dies zum Anlass nehmen und am Sonntag, den 3. Juni 2018 eine Feier unter dem Motto „bedroht – geflohen – 3 Jahre hier“ begehen.
Zu Beginn wird auf der Wiese hinter der Kirche ein Pinienbaum gepflanzt. Für den Ankauf der Pinie und einer Gedenktafel wurden selbstverständlich keine Spendengelder verwendet. Die Kosten wurden privat übernommen. Ebenso für alle weitere Gestaltungselemente. Sämtliche Arbeiten wurden gemeinsam von Menschen aus Österreich und Syrien ehrenamtlich durchgeführt.
Die Pinie bildet die Mitte des Gedenk- und Friedensparks, der hier entstanden ist. An diesem Ort sollen alle in Linz lebenden Menschen, die vor Krieg und Terror fliehen mussten, fortan der Kriegsopfer in ihrer Heimat und aller ihrer verstorbenen Angehörigen, deren Gräber sie nicht besuchen können, in angemessener Weise gedenken können. Zur Pinie hinführend ist daher auch ein symbolischer "Weg der Tränen" entstanden, gepflastert mit Porzellanscherben und versehen mit einer Parkbank zum Verweilen. Dieser Ort soll ein Gedenk- und Gebetsort für den Frieden in Syrien und in der ganzen Welt sein und darüber hinaus durch das Mahnmal "Der Weg der Tränen" daran erinnern, was in den Seelen der geflohenen Menschen und ihrer Angehörigen durch den Krieg und die Flucht zerbrochen ist.

Fest der Begegnung

Im Anschluss an die Feier in der Gedenkstätte treffen sich die Menschen aus Syrien mit ihren Helfern und Wohltätern im großen Pfarrsaal zu einem Fest der Begegnung mit gemeinsamem Essen und einem zwanglosen Gedankenaustausch.
Auch viele „Ehemalige“, die mittlerweile eine eigene Wohnung gefunden haben und deren Frauen und Kinder bereits hierher nach Linz nachgekommen sind, werden mit ihren Familien dabei sein.
Ab Montag, den 4. Juni 2018 ist der Gedenkpark auch für die Öffentlichkeit gegen Voranmeldung in der Pfarre Linz – St. Peter frei zugänglich.

Wo: Pfarre Linz - St. Peter, Wallenbergstraße 20, 4020 Linz auf Karte anzeigen
Autor:

Pfarre Linz - St. Peter aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.