„Beim Garteln entsteht ein Glücksgefühl“

750 Quadratmeter in der Ludlgasse könnten sich schon bald in einen Gemeinschaftsgarten verwandeln.
2Bilder
  • 750 Quadratmeter in der Ludlgasse könnten sich schon bald in einen Gemeinschaftsgarten verwandeln.
  • hochgeladen von Nina Meißl

Gemeinsam säen, wühlen, pflücken und ernten: In der Tabakfabrik soll ein Garten entstehen.

250 Meter lang, drei Meter breit, Wiese. „In der Stadt gibt es viel ungenutzten Raum, den man mit einem Garten ganz neu beleben könnte“, sagt Johanna Klement. Dazu gehört der Grünstreifen neben der Tabakfabrik, wo schon bald Tomaten, Erdbeeren oder Kräuter wachsen könnten – gepflanzt, gehegt und geerntet von den Linzern. „Für Nachbarn, die selbst vielleicht nur einen kleinen Balkon haben, ist das eine tolle Chance“, so Klement, die sich seit 2011 im Gemeinschaftsgarten am Leondinger Harter Plateau engagiert. Interessierte können sich bei der Diskursplattform „Wachstumsphase“ (siehe unten) informieren. Die gemeinsamen Gärten bringen nicht nur mehr Grün in die graue Stadtlandschaft: „Im Garten werden leicht Kontakte geknüpft, man lernt voneinander. Verschiedenste Kulturen und Altersschichten kommen beim gemeinsamen ’garteln’ zusammen. Zudem wird der Umgang mit Nahrungsmitteln und unser Konsumverhalten überdacht“, so Klement.

Möglichkeiten für weitere Gemeinschaftsgärten sehen die Organisatoren in Linz etwa auch bei Grünflächen von Siedlungen der Baugenossenschaften sowie in den Innenhöfen der Hitlerbauten.

Wachstumsphase

Am 20. und 21. Jänner laden Keplersalon, Die Fabrikanten, Urbanfarm Leonding und Schwemmland in die Kantine der Tabakfabrik um unter dem Titel „Wachstumsphase – Urbanes Gärtnern“ eine Diskursplattform rund um das Thema Gemeinschaftsgärten zu bieten. Die Veranstaltung ist gleichzeitig der Startschuss für einen neuen Gemeinschaftsgarten in der Tabakfabrik.
Infos finden Sie auch auf www.facebook.com/wachstumsphase

Gemeinsam garteln in Linz:

Gemeinschaftsgärten bestehen aus einzelnen Parzellen, auf denen Gemüse, Obst und Kräuter für den Eigenbedarf angebaut werden. Sie dienen als grüne Orte der Begegnung inmitten der Stadt. Der Gemeinschaftsaspekt spielt eine große Rolle.

Hafengarten: Mitten im Linzer Hafengelände in der Estermannstraße werden auf drei Ackerstreifen Gemüse, Obst und Kräuter angepflanzt. 25 Linzer zahlen dafür 150 Euro Miete im Jahr. Infos: www.schwemmland.net bzw. 0650/51 33 551

Maderleitnerhof: Auch am Maderleitnerhof im Haselgraben gibt es einen Gemeinschaftsgarten mit rund einem Hektar Größe. Infos bei Claus Wiesinger unter 0676/621 64 86

Leisenhof Gärtnerei: In der Gärtnerei in Urfahr gegenüber vom Petrinum können Gartenfreunde beim Säen, Pflanzen und Ernten mithelfen. Die Helfer können dafür Gemüse und Kräuter für den Eigenbedarf mit nach Hause nehmen. Hier soll auch ein Gemeinschaftsgarten entstehen. Kontakt: 0732/79 13 04

Leonding: Der Verein urbanfarm betreibt im Stadtpark Leonding einen Gemeinschaftsgarten. Heuer kommt ein zweiter Standort im Isidor-Park dazu. Infos: www.urbanfarm.at

750 Quadratmeter in der Ludlgasse könnten sich schon bald in einen Gemeinschaftsgarten verwandeln.
Johanna Klement arbeitet beim Gemeinschaftsgarten in Leonding mit.
Autor:

Nina Meißl aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.