Ferienprogramm im Ars Electronica Center

2Bilder

LINZ. Beim Ferienprogramm für 6 bis 18-Jährige im Ars Electronica Center ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Möglichkeiten bei den eintägigen Interaktiv-kreativ-Tagen und den dreitägigen Camps sind so vielfältig wie Kinder und Jugendliche eben sind: einen Roboter programmieren, im Labor eine Pflanze klonen, einen Quadrocopter fliegen, Sounds erzeugen, Comics zeichnen oder mit Licht und Schatten experimentieren. Wie ein richtiger Wissenschaftler, wie eine echte Forscherin können die Kinder im BioLab arbeiten. Sie lernen mit der Pipette umzugehen, DNA aus der eigenen Mundschleimhaut zu isolieren und stellen sogar einen Pflanzenklon her.

Für Technik-Begeisterte gibt es die Möglichkeit, sich als Pilot zu eines mit mehreren Rotoren ausgestatteten „Kleinhubschrauber“ auszuprobieren. Hier können sie ihr Können bei kniffligen Flügen unter Beweis stellen. Nebenbei erfahren sie Wissenswertes über den Einsatz von Quadrocoptern in Wissenschaft, Militär, Kunst und Entertainment. Für kreative Köpfe gibt es einen besonderen Workshop. Entwerfen, scannen, produzieren – von der Idee im Kopf über das digitale Zeichenbrett in den 3-D-Drucker. Mit den Geräten im FabLab werden die Kids zu Designern und Produzenten der eigenen zukunftsweisenden Erfindungen.

Die nächsten Termine:

Alles Labor!

DI 15.7.2014, 9:30–13:30
Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren
Arbeite wie in einem richtigen Labor

Quadrocopter-Flugschule

DI 15.7., 22.7., 29.7. und 5.8.2014, 9:30–13:30
Ferienprogramm für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Quadrocopter fliegen lassen!

Summer Camp: my factory

MI 23.7. bis FR 25.7.2014, 9:30–12:30
Dreitägiges Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren
Viel Zeit, um das FabLab richtig auszunutzen und ein eigenes 3-D-Objekt zu produzieren.

Move it – Hexapod!

DI 29.7.2014, 9:30–13:30
Ferienprogramm für Jugendliche von 15 bis 18 Jahren
Hier bringt man dem sechsbeinigen Roboter der FH Hagenberg das Laufen bei.

Autor:

Johannes Grüner aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen