Linz als Pionier bei der "IoT"-Konferenz

Die Konferenz stellt innovative Projekte vor.
  • Die Konferenz stellt innovative Projekte vor.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Victoria Preining

Internationale Aufmerksamkeit erhielt die Stadt Linz bei der "Internet of Things"-Konferenz in London: Als "Pionier-Projekt" und "Best-Practice-Beispiel" wurden die intelligente Straßenbahn und der Weltrekord-Drohnenflug des Ars Electronica hervorgehoben und vor Top-Managern präsentiert. "Es freut mich, dass wir mit erfolgreichen Innovationen überall bekannt sind", sagt Vizebürgermeister Christian Forsterleitner. Weitere Innovationen seien schon geplant, wie eine intelligente Straßenbeleuchtung und der Einsatz von Umweltsensoren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen