Der Aufschwung in Linz ist weiblich

Vor allem Frauen profitieren in Linz von den geschaffenen Arbeitsplätzen der "neuen" Wirtschaft. Seit 1985 entstanden 33.000 neue Frauenarbeitsplätze in Linz.
  • Vor allem Frauen profitieren in Linz von den geschaffenen Arbeitsplätzen der "neuen" Wirtschaft. Seit 1985 entstanden 33.000 neue Frauenarbeitsplätze in Linz.
  • Foto: Stockasso/Panthermedia
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

In Linz sind beinahe soviele Frauen beschäftigt wie Männer. 103.000 Frauen in der Landeshauptstadt stehen hierbei 107.000 arbeitende Männer gegenüber. Von den Zuwächsen im Dienstleistungssektor und technologischen Berufen haben in den letzten 20 Jahren vor allem Frauen profitiert. 73,8 Prozent Erwerbsquote bedeuten den Spitzenwert im Vergleich mit Österreichs Landeshauptstädten. Die Teilzeitquote bei Frauen liegt in Linz mit 48 Prozent klar unter den 53,7 Prozent in OÖ. "Grund dafür ist unter anderem die flächendeckende Versorgung bei Kindergarten- und Krabbelstubenplätzen", erklärt Bürgermeister Klaus Luger (SP). Mütter steigen vermehrt früher wieder ins Erwerbsleben ein und wollen auch höhere Arbeitszeiten in Anspruch nehmen. Daher sei ein Ausbau der Ganztagesbetreuung, etwa in Horten, weiter nötig, so Luger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen