Mobilität
tim-Standorte fixiert – ÖVP will Begegnungszone am Hauptplatz

So sieht "tim" in Graz aus.

Vier tim-Standorte wird es bald in Linz geben. Die ÖVP erneuert ihre Forderung nach einer Begegnungszone am Hauptplatz.

LINZ. "tim – täglich intelligent mobil" heißt ein Mobilitätsprojekt, dass es schon bald auch in Linz geben soll. Zu den bestehenden Öffi-Angeboten wird tim zusätzlich Radabstellplätze, stationäres (E-)Carsharing, öffentliche E-Ladestationen und einen Leihwagen für längere Fahrten bieten. Auch ein (E-)Taxi-Ausbau wird angedacht. Nun wurden die ersten Standorte festgelegt. Neben der Linz AG Konzernzentrale in der Wiener Straße, wird es am Hauptplatz, in der Grünen Mitte sowie bei der Tabakfabrik Linz die ersten tim-Standorte geben. Zufrieden zeigt sich Bürgermeister Klaus Luger: "Die Kombination unterschiedlicher Verkehrsmittel bekommt einen immer höheren Stellenwert. Eigens dafür geschaffene Umsteigeknotenpunkte ermöglichen dies unkompliziert und einfach für die Nutzer. Darüber hinaus soll es eine günstige Alternative zum privaten PKW darstellen“ so Luger.

Begegnungszone Hauptplatz

Für Wirtschaftsreferent Bernhard Baier bietet der tim-Standort am Hauptplatz einen idealen Zeitpunkt, ein weiteres Projekt umzusetzen. Er spricht sich für eine Begegnungszone am Hauptplatz aus und erwartet sich dadurch ein besseres Miteinander der Verkehrsteilnehmer, mehr Sicherheit beitragen und damit urbane Lebensqualität und Unternehmerfreundlichkeit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen