Froschberg gewinnt Top-Duell im Aufstiegs Play-Off

Wolfgang Wildmann siegte mit Froschberg im 7-Satz-Match

LEONDING. Gleich zum Auftakt der Herren Faustball Bundesliga wurde im Aufstiegs Play-Off das Duell der Herbstmeister der 2. Bundesliga West und Ost zwischen DSG UKJ Froschberg und TV Enns ausgetragen. Im einem packenden Match sah Enns bereits wie der sichere Sieger aus, doch die Linzer kämpften sich nach Abwehr eines Matchballs zurück und siegten mit 4:3 in Sätzen.

Selten war der Druck auf zwei Teams bereits im ersten Spiel der Saison so hoch wie im Aufeinandertreffen von Froschberg und Enns. Beide Vereine qualifizierten sich als ungeschlagene Herbstmeister für das Aufstiegs Play-Off in die 1. Bundesliga. “Verlieren verboten“ daher das Motto vor der Partie, haben sich doch beide Mannschaften den Aufstieg in die höchste Spielklasse als Ziel gesetzt.
Die ersten beiden Sätze des Schlagerspiels waren geprägt von Unkonzentriertheiten beider Seiten nach einem ersten Abtasten war mit 1:1 der Gleichstand hergestellt. Erst im vierten Satz konnte sich Enns durch einen Satzgewinn auf der Feldhälfte gegen die tief stehende Sonne einen Vorteil erarbeiten. Mit der 3:1 Satzführung im Rücken legte Enns weiter nach und erspielte sich ein 4:0 im 5. Satz. Angeführt vom groß aufspielenden Angreifer Martin Pühringer startete Froschberg mit dem Rücken zur Wand eine Aufholjagd die nach Abwehr eines Matchballs mit dem 12:10 Satzgewinn erfolgreich war. „Wir haben immer an den Sieg geglaubt und um jeden Ball gekämpft, das hat sich in dieser Situation bezahlt gemacht“, so Froschberg Kapitän Valentin Weber.

Mit den eigenen Fans im Rücken war das Momentum nun klar auf Seiten der Linzer. Während Enns nicht mehr die gewohnte Stärke zeigen konnte, stand die Froschberger Defensive nun sicher und konnte die Angreifer immer wieder gut in Szene setzen. Nach dem 3:3 Satzausgleich mit einem klaren 11:3 musste die Entscheidung im 7. Satz fallen. Hier konnte Enns nicht mehr mithalten und Froschberg holte sich auch den Entscheidungssatz mit 11:4. „In der Saisonvorbereitung haben wir den Fokus auf die Ausdauer gelegt um genau in diesen Situationen die Konzentration hoch halten zu können. Das hat sich nun gleich in der ersten Runde ausgezahlt“, freut sich Coach Christoph Wildmann über den saisonübergreifend 30. Sieg in Folge der Feld-Meisterschaft.

Angestrebte Rückkehr nach 22 Jahren

Der erste Schritt in Richtung Aufstieg in die 1. Bundesliga ist für Froschberg somit getan. Die beiden Erstplatzierten im Play-Off mit 8 Mannschaften, steigen in die höchste Herren Liga Österreichs auf, die seit 1995 ohne Froschberger Beteiligung über die Bühne geht. „Unser großes Ziel ist der Aufstieg, die ersten Punkte sind da aber es ist noch ein weiter Weg“, sagt Martin Pühringer zum erfolgreichen Auftakt.

Autor:

Faustball Froschberg aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.