Profi-Kicker spielt mit Linzer Schienbeinschonern aus dem 3D-Drucker

Seit den letzten Spielen der vergangenen Saison geht Christian Fuchs nur noch mit Zweikampf-Schonern aufs Feld.
2Bilder
  • Seit den letzten Spielen der vergangenen Saison geht Christian Fuchs nur noch mit Zweikampf-Schonern aufs Feld.
  • Foto: GEPA pictures/ Forian Ertl/ Zweikampf
  • hochgeladen von Nina Meißl

Zum Auftakt der Champions League sind die Erwartungen an den österreichischen Profi Christian Fuchs hoch. Wenn morgen der amtierende englische Meister Leicester City am ersten Spieltag auf Brugge trifft, hat der Verteidiger Schienbeinschoner aus Linz im Gepäck. Die Besonderheit: Die "Zweikampf"-Schoner sind die ersten Schienbeinschoner, die aus dem 3D-Drucker stammen. Bereits in den letzten Spielen der vergangenen Saison setzte der österreichische Legionär auf die Innovation der Linzer Firma.

Große Bedeutung

Entdeckt hat Fuchs die dreilagigen Schienbeinschoner im heurigen Frühjahr. Zweikampf-Technik-Profi Harry lud den Spieler ein, die Produkte zu testen. Christian Fuchs wurde neugierig und schon wenige Tage später lief er mit "Zweikampf" aufs Spielfeld. „Neugierig gemacht hat mich nicht nur die Tatsache, dass Zweikampf in Österreich entwickelt und produziert wird, sondern vor allem auch, dass es hier anscheinend ein Team gibt, das sich einem Produkt widmet, das nur selten zu sehen ist, aber von immens großer Bedeutung für uns am Spielfeld ist“, so der Fußball-Profi. Produziert werden die Schoner im Waldviertel.

Weiterentwicklung mit Profi-Hilfe

Zum Gewinn der Premiere League gratulierte das "Zweikampf"-Team Fuchs mit maßgefertigten und speziell für ihn bedruckten Schonern. Seither sind diese Fuchs ständige Begleiter. „Seit Mai 2016 habe ich jedes Spiel mit Zweikampf bestritten, vor allem mag ich den Fit sowie den maßgeschneiderten Tragekomfort. Da drückt einfach nichts“, so Fuchs. Das positive Feedback sorgt natürlich für große Freude beim jungen Team: „Für uns als junges Team ist es extrem motivierend, wenn ein Top-Fußballer so überzeugt ist von unserem Produkt, das wir erst vor wenigen Wochen zum ersten Mal vorgestellt haben“, so Jakob Schmied, Co-Eigentümer von Bernstein Innovation und Mastermind von Zweikampf. „Vor allem Christians Feedback und Input sind für uns super wichtig und werden bei der Weiterentwicklung von Zweikampf auf jeden Fall berücksichtigt“, so Schmied. Derzeit ist der Schoner in drei verschiedenen Größen sowie Dämpfungsgraden erhältlich.

Seit den letzten Spielen der vergangenen Saison geht Christian Fuchs nur noch mit Zweikampf-Schonern aufs Feld.
Der Profi mit seinen neuen Schonern, die aus dem 3D-Drucker stammen.
Autor:

Nina Meißl aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.