17.11.2016, 14:31 Uhr

Kerzenziehen: Traditionsveranstaltung feiert Jubiläum

Rund 10.000 Besucher kommen jährlich zum Linzer Kerzenziehen. (Foto: Lebenshilfe OÖ)

Seit 25 Jahren werden in Linz in der Vorweihnachtszeit Kerzen gezogen. Zum 14. Mal wird das Kerzenziehen von der Werkstätte Linz der Lebenshilfe in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband veranstaltet. Dabei begegnen sich Menschen mit und ohne Beeinträchtigung auf Augenhöhe.

Für viele Familien ist das Kerzenziehen im Gewölbe des Hotels Wolfinger am Hauptplatz ein Fixpunkt im Advent. Bis zum 23. Dezember ist die Lebenshilfe täglich von 8.30 bis 19 Uhr im Einsatz. Insgesamt 30 Menschen mit Beeinträchtigung leiten die Besucher beim Anfertigen der Bienenwachskerzen an. So wird die Inklusion, also die selbstverständliche Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung an der Gesellschaft, gefördert. Beim gemeinsamen Gestalten der duftenden Weihnachtsgeschenke gelingt es, Brücken zwischen Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zu bauen. "Beim gemeinsamen Arbeiten entstehen als selbstverständliche Nebenprodukte Gespräche auf Augenhöhe. Dieses natürliche Miteinander ist sehr wertvoll für unsere Klienten", sagt Martin Renoldner, Einrichtungsleiter der Lebenshilfe Werkstätte Linz-Urfahr.

Ohne Vorurteile

Christina Kapl und Gabriele Reinthaler, Klienten der Lebenshilfe-Werkstätte Linz, freuen sich jedes Jahr auf diese Veranstaltung: „Das Kerzenziehen ist eine schöne Abwechslung. Wir treffen Leute, ziehen Kerzen und verpacken sie“, berichten die beiden über ihre Tätigkeit. „Hier wird es niemals fad“, so Christina Kapl, die bereits seit 2002 beim Kerzenziehen mit dabei ist. Helga Scheidl, die in ihrer Funktion als Präsidentin der Lebenshilfe OÖ erstmals beim Kerzenziehen mit dabei ist, schätzt den inklusiven Aspekt der Veranstaltung: „Das Kerzenziehen ist einer der wichtigen Mosaikstein auf dem Weg zu einem inklusiven Gesellschaftsbild. Hier treten vor allem Kinder ohne Vorurteile mit Menschen mit Beeinträchtigung in Kontakt und gemeinsam werden Weihnachtsgeschenke gefertigt.“

1500 Kilo Bienenwachs

Das Kerzenziehen ist ein beliebtes Angebot in der Vorweihnachtszeit, das vor allem Kinder und Schulklassen gerne in Anspruch nehmen. Jedes Jahr wird das Kerzenziehen von ca. 200 Kindergruppen besucht. Insgesamt werden von den jährlich ca. 10.000 Besuchern rund 1500 kg Bienenwachs und 5 km Kerzendocht verarbeitet.
Gruppen können an bis zu vier Terminen pro Tag unter telefonischer Voranmeldung beim Kerzenziehen teilnehmen. Dabei können je nach Gruppengröße bis zu vier Gruppen parallel an der künstlerischen Aktivität teilnehmen, die Zeitdauer pro Gruppe beträgt ca. zwei Stunden. Einzelpersonen benötigen keine Voranmeldung und sind auch mehrmals willkommen: eine Kerzengarderobe bewahrt die Kerzen auf, die an darauffolgenden Tagen weiter bearbeitet werden können. Anmeldung für Gruppen unter 0664/5001468.


Kerzen für guten Zweck

Die selbst hergestellten Kerzen aus natürlichem Bienenwachs sind ein beliebtes Weihnachtsgeschenk und können individuell und kunstvoll verziert werden. Zusätzlich leisten die Kerzenkünstler einen sozialen Beitrag: mit dem Kauf der Kerzen (Kosten: 0,39 Euro/ 100 g) werden Menschen mit Beeinträchtigung unterstützt. Wer nicht selbst kreativ tätig werden möchte, kann die von Klienten der Lebenshilfe OÖ handgezogenen Bienenwachskerzen in verschiedene Größen auch fertig kaufen.

20 Jahre Linzer Kerzenziehen

Das erste öffentliche Kerzenziehen organisierte eine soziale Institution in Zürich. Schon damals stand ein sozialer Zweck im Vordergrund: Schwer erziehbare Jugendliche sollten ins Gesellschaftsleben integriert werden. Die soziale Züricher Organisation gründete damals den „Wachs-, Docht und Gerätehandel Zürich“, die heutige Firma Exagon. Exagon trat an den Tourismusverband Linz mit der Idee heran, das Kerzenziehen auch in Linz einzuführen. Der Tourismusverband unterstütze diese Idee mit dem Wunsch, einen ideellen Akzent beim Linzer Weihnachtsmarkt zu setzten. Das Linzer Kerzenziehen wurde im Jahr 1991 als erstes öffentliches Kerzenziehen in Österreich ins Leben gerufen und einmalig von einer Goldhaubengruppe durchgeführt. Als Veranstaltungsort diente damals ein Zelt. Später veranstaltete die Firma Exagon das Kerzenziehen im Hotel Wolfinger mit seiner idealen Lage am Linzer Hauptplatz. Seit 2002 wird das Linzer Kerzenziehens als etablierte Veranstaltung von der Werkstätte Linz der Lebenshilfe OÖ durchgeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.