04.04.2017, 08:39 Uhr

Wohnungsbrand: Bub rettete sich mit Fenstersprung

Das Feuer brach vermutlich im Bereich eines Kastens aus, wo der Zehnjährige mehrere Spielsachen an Ladegeräte angeschlossen hatte. (Foto: FOTOKERSCHI.AT/BF-LINZ)

Mit seinem mutigen Verhalten rettete ein Zehnjähriger seine Familie.

Schock für einen Zehnjährigen im Linzer Franckviertel gestern Nacht: In seinem Zimmer war gegen 23 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Der Bub konnte nicht mehr durch die Tür entkommen. Er sprang kurzerhand aus dem Fenster seines Zimmers im zweiten Stock. Bei der Landung brach er sich den Unterarm.

Wohnungstür eingetreten

Zuvor hatte der Zehnjährige noch versucht, seine Eltern aufzuwecken. Da diese nicht reagierten, klingelte er bei den Nachbarn. Diese alarmierten die Einsatzkräfte. Die Polizisten brachen die Türe auf und konnten so die Eltern und Geschwister, darunter auch ein Kleinkind, rechtzeitig retten. Insgesamt sechs Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, auch der Unterarm des Buben wurde behandelt. In der Wohnung entstand erheblicher Sachschaden. Grund für den Brand dürfte ein defektes Elektrogerät gewesen sein, das in Brand geraten ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.