01.12.2016, 08:11 Uhr

Neuer Geschäftsführer für die BezirksRundschau: Thomas Reiter folgt auf Gerhard Fontan

Gerhard Fontan wechselt mit März 2017 in den Vorstand der Regionalmedien Austria. In der BezirksRundschau folgt Thomas Reiter als Geschäftsführer.

Gerhard Fontan wechselt in den Vorstand der Regionalmedien Austria. Thomas Reiter, bisher Marketing- & Key Accountleiter der BezirksRundschau bildet künftig mit Martina Holl die Geschäftsführung.

Nach sechs Jahren als Vorsitzender der Geschäftsführung der BezirksRundschau wechselt Gerhard Fontan mit März 2017 in den Vorstand der Regionalmedien Austria (RMA) und wird dort künftig mit Georg Doppelhofer das Management übernehmen. Das österreichweit agierende Verlagshaus RMA mit 660 Mitarbeitern ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Tiroler Moser Holding und der Styria. Sie gibt in Tirol, Salzburg, Niederösterreich und Burgenland die Bezirksblätter heraus, in Kärnten und der Steiermark die Woche und in Wien die bz. Die BezirksRundschau in Oberösterreich ist Kooperationspartner der RMA und vervollständigt den österreichweiten Ring an insgesamt 129 Gratis-Wochenzeitungen zusammen mit den Regionalzeitungen Vorarlberg. Fontan hatte sich bereits ab 2009 als RMA-Vorstand dem Aufbau dieses Zeitungsnetzwerkes gewidmet. "Für uns ist Gerhard Fontan die ideale Nachbesetzung für den bisherigen RMA-Vorstand Stefan Lassnig. Wir sind davon überzeugt, dass das Führungsduo Doppelhofer/Fontan gemeinsam mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die RMA dynamisch und erfolgreich weiterentwickeln wird", sind sich Hermann Petz, Vorstandsvorsitzender der Moser Holding und Aufsichtsratschef der RMA, sowie Markus Mair, Vorstandsvorsitzender der Styria Media Group und stellvertretender RMA-Aufsichtsratschef einig. Beide bedanken sich bei Stefan Lassnig, der auf eigenen Wunsch den RMA-Vorstand mit Ende Februar 2017 verlässt.
In der BezirksRundschau folgt Thomas Reiter auf Gerhard Fontan als Geschäftsführer. Reiter war bisher Marketing- und Key Account-Leiter. Zusammen mit Martina Holl bildet er das neue Führungsduo. Holl ist seit Gründung der BezirksRundschau im Jahr 2009 Geschäftsführerin. "Mit dem Team Holl-Reiter ist eine Fortsetzung der erfolgreichen Rundschau-Strategie gewährleistet", sagt Hermann Petz, Vorstandsvorsitzender des BezirksRundschau-Eigentümers Moser Holding.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.