Arbeitsunfall
51-Jähriger geriet mit Hand in Presse

(Symbolfoto) Rettungsdienst des Roten Kreuzes.
  • (Symbolfoto) Rettungsdienst des Roten Kreuzes.
  • Foto: Peter J . Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Die Landespolizeidirektion Salzburg berichte von einem Arbeitsunfall im Lungau.

LUNGAU. Zu einem Arbeitsunfall im Lungau – die Landespolizeidirektion macht in ihrer Aussendung keine näheren Angaben – kam es heute (16. Oktober) am Vormittag. Wie die Exekutive vermeldete, arbeitete ein 51-jähriger Mann an einer Stirnseitenpresse. Aus unbekannter Ursache sei eine automatisch zugeführte Holzlatte über den Endanschlag hinaus gerutscht und habe die Presse blockiert. Der Mann habe die Holzlatte mit seiner Hand ein Stück nach vorgeschoben, als just in diesem Moment sich die Presse schloss und er mit seiner rechten Hand eingeklemmt wurde. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde der Verletzte vom Roten Kreuz in das Landesklinikum Tamsweg eingeliefert.

Autor:

Peter J. Wieland aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.