Matura und dann Lehre
Dieser 22-Jährige geht am zweiten Bildungsweg in die Lehre

Johannes Lintschinger (22) aus Tamsweg hat erst auf dem üblichen Weg die Matura gemacht und macht nun die Lehre zum Installations- und Heizungstechniker.
2Bilder
  • Johannes Lintschinger (22) aus Tamsweg hat erst auf dem üblichen Weg die Matura gemacht und macht nun die Lehre zum Installations- und Heizungstechniker.
  • Foto: Kemec Tomislav
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Johannes Lintschinger kommt ursprünglich aus Tamsweg und wohnt aktuell in Graz. Der heute 22-Jährige hat am "Borg Murau" die Matura gemacht und sich dazu entschlossen am zweiten Bildungsweg eine Lehrausbildung zu machen. Wir haben mit ihm über seine Beweggründe, Ziele und seinen Lehrberuf gesprochen.

TAMSWEG, GRAZ. Sie haben zuerst die Matura gemacht und machen nun eine Lehre am zweiten Bildungsweg. Was hat Sie zu diesem Schritt bewogen?
JOHANNES LINTSCHINGER:
  Nach dem Abschluss meiner AHS-Matura und nach der Absolvierung meines Zivildienstes war ich mir nicht sicher, was ich studieren sollte. Ich entschied mich für die Lehre, weil es für mich vernünftig erschien, ein Handwerk zu können. Weiters wollte ich mir dadurch auch selbstständiges Arbeiten beibringen.

Welchen Beruf genau erlernen Sie, wie gefällt Ihnen die Lehre, und in welchem Lehrjahr sind Sie?
LINTSCHINGER
: Meine Lehre nennt sich Installations- und Heizungstechnik. Es sind also zwei Berufe, die man gleichzeitig erlernt. Da man täglich vor neue Herausforderungen gestellt wird, egal ob auf beruflicher oder menschlicher Ebene, sehe ich die Lehrzeit als großen Luxus an. Momentan bin ich in meiner vierten Lehrperiode – nicht "Lehrjahr": bei verkürzter Lehrzeit wegen Matura gibt es eine andere Terminologie und ein leicht anderes System."

Da er täglich vor neue Herausforderungen gestellt wird, sieht Johannes Lintschinger seine Lehrzeit als großen Luxus an.
  • Da er täglich vor neue Herausforderungen gestellt wird, sieht Johannes Lintschinger seine Lehrzeit als großen Luxus an.
  • Foto: Kemec Tomislav
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Was sind Ihre Ziele, was möchten Sie in diesem Beruf erreichen?
LINTSCHINGER:
 In erster Linie möchte ich praktisches Denken und selbstständiges Arbeiten erlernen. Dafür ist eine Lehre meiner Meinung genau das Richtige.

Können Sie sich vorstellen später nochmals umzusatteln und beispielsweise einen akademischen Weg einzuschlagen?
LINTSCHINGER:
 Es ist gut, die Lehre als Basis zu haben. Ich finde, man sollte sich nicht zu sehr an einer Sache festhalten. Deshalb behalte ich mir die Möglichkeit vor, nochmals umzusatteln, wenn mich etwas ansprechen sollte.

>> Mehr Lungau-News findest du >>HIER<<

Johannes Lintschinger (22) aus Tamsweg hat erst auf dem üblichen Weg die Matura gemacht und macht nun die Lehre zum Installations- und Heizungstechniker.
Da er täglich vor neue Herausforderungen gestellt wird, sieht Johannes Lintschinger seine Lehrzeit als großen Luxus an.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen