EU-Wahl: Die Pongauer Ergebnisse!


Bereits zum vierten Mal hatten die Pongauerinnen und Pongauer die Möglichkeit bei einer EU-Wahl ihre Stimme abzugeben. Von den 53.339 Wahlberechtigten sind 20.171 Pongauer in die Wahlkabine gegangen, um ihre Stimme abzugeben. Das sind 37,8 Prozent der Wahlbeteiligten und 3,5 Prozent weniger, als bei der Europawahl im Jahr 2009.

In diesen Pongauer Kommunen holten die wahlwerbenden Gruppen ihre besten Resultate ab

Die Kleinarler schenken der ÖVP mit 59,9 Prozent ihrer Stimmen die meiste Zustimmung im Pongau. Die SPÖ erhält mit 50,1 Prozent die meisten Stimmen des Pongaus in Schwarzach. In Bad Gastein kann die FPÖ am meisten Punkten. Dort erhalten die Freiheitlichen 31,8 Prozent der Stimmen. Altenmarkt gibt den Grünen die meisten Stimmen des Pongaus – 10,3 Prozent. In St. Johann sind die NEOS am stärksten. Sie erhalten dort 7,9 Prozent der Stimmen und in St. Veit kann EUSTOP punkten. Die Partei überzeugt auf Anhieb 3,8 Prozent der St. Veiter.

Hier haben die Parteien am meisten dazugewonnen

Die meisten Stimmen (+9,9 Prozent) konnte die ÖVP in Kleinarl dazugewinnen. Die SPÖ schreibt ihr größtes Plus in Bischofshofen (11,1 Prozent). Die FPÖ kann in Bad Gastein begeistern, wo die Blauen einen Stimmenzuwachs von 19 Prozent verbuchen. Und in Altenmarkt bekommen die Grünen um 5,7 Prozent mehr Stimmen als 2009.

Höchste Wahlbeteiligung in Forstau, niedrigste in Untertauern

Die geringste Wahlbeteiligung fand in Untertauern statt. Dort gingen nur 29,6 Prozent der Wahlbeteiligten zur Urne. Das sind insgesamt 90 von 334 wahlberechtigten Untertauerner. Relativ inaktiv waren die Urnengänger auch in Bad Gastein (30,7%), in Bad Hofgastein (30,2%), in Filzmoos (32,4%) und in Werfen (32,1%).
Die stärkste Wahlbeteiligung liegt in Forstau vor. 47,7 Prozent der Gemeindebürger haben gewählt. Das sind dennoch um 2,7 Prozent weniger, als noch bei der Europawahl 2009. Auch in Eben waren die Urnengänger fleißig. 45,8 Prozent der Ebener gaben ihre Stimmen ab. Auch in Kleinarl (45,2%), in Flachau (44%), Hüttschlag (41,9), Goldegg (41,3%), und in St. Veit (41%) lag die Wahlbeteiligung über 40 Prozent.

Ergebnisse aus dem Gasteinertal

So hat die Bezirkshauptstadt gewählt

Zum Ergebnis von Bischofshofen

Die Ergebnisse aus Werfen, Pfarrwerfen und Werfenweng

So hat der Ennspongau gewählt

So hat der Pongau gewählt!

Unverändert auf Platz eins liegt die ÖVP mit 35,2 Prozent aller Stimmen aus dem Pongau. Der Volkspartei haben Sie damit um 0,3 Prozent mehr Stimmen als bei der Europawahl 2009 gegeben.

Die SPÖ erhielt 24 Prozent aller Stimmen aus unserem Bezirk. Das ist ein Plus von 3,6 Prozentpunkten und um 4.687 Stimmen mehr als im Jahr 2009.

Die FPÖ kann ein sattes Plus von 9 Prozentpunkten einfahren und liegt mit 22,1 Prozent der Stimmen auf Platz drei.

Auch die Grünen haben dazugewonnen – um 2,5 Prozent. Insgesamt haben 1.461 Pongauer den Grünen ihre Stimmen gegeben. Das sind 7,5 Prozentpunkte.

4,2 Prozent ihrer Stimmen aus 2009 musste das BZÖ einbüßen. Mit 0,3 Prozent aller Wählerstimmen liegen die „Orangen“ nun deutlich hinter den Wahlgewinnern und „Neulingen“ – den NEOS. Sie erhalten auf Anhieb 5,7 Prozent der Stimmen aus dem Pongau.

Die REKOS gewinnen 1,6 Prozent der Stimmen, ANDERS 0,9 Prozent und EUSTOP 2,7 Prozentpunkte.

Das Wahlergebnis von 2009 aus dem Pongau

ÖVP: 34,7 Prozent
Martin: 21,5 Prozent
SPÖ: 20,7 Prozent
FPÖ: 12,6 Prozent
Grüne: 5,3 Prozent
BZÖ: 4,5 Prozent
JuLis: 0,4 Prozent
KPÖ: 0,3 Prozent

Folgende Parteien sind zur Europa-Wahl 2014 angetreten:

• ÖVP (Österreichische Volkspartei – Liste Othmar Karas)
• SPÖ (Sozialdemokratische Partei Österreichs)
• FPÖ (Freiheitliche Partei Österreichs – Die Freiheitlichen)
• Die Grünen - Die Grüne Alternative
• BZÖ (Bündnis Zukunft Österreich – Liste Mag. Werthmann)
• NEOS (Das Neue Österreich und Liberales Forum)
• REKOS (Die Reformkonservativen – Liste Ewald Stadler)
• ANDERS (Europa Anders - KPÖ, Piratenpartei, Wandel und Unabhängige)
• EUSTOP (EU-Austritt, Direkte Demokratie, Neutralität)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen