Ferienregion Lungau freut sich über ein Top-Ergebnis

Madeleine Pritz, Geschäftsführerin der Ferienregion Lungau, die ihren Bürositz in Sankt Michael hat.
  • Madeleine Pritz, Geschäftsführerin der Ferienregion Lungau, die ihren Bürositz in Sankt Michael hat.
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

LUNGAU. Als "äußerst positiv" bewertet man im Büro der Ferienregion Lungau das Tourismusjahr 2016/17 (November bis Oktober), sowohl was den Winter als auch was den Sommer betrifft. "Insgesamt konnten 1.413.224 Nächtigungen erzielt sowie 329.738 Gäste begrüßt werden"  Bei den Nächtigungen bedeutet dies ein Plus von 1,58 Prozent (22.009 Nächtigungen), und bei den Ankünften betrug der Anstieg 3,4 Prozent (10.851 Ankünfte).

Ein Sommer-Plus von 8,5 Prozent mehr Gästen

„Besonders erfreulich ist, dass sich der Salzburger Lungau im Vergleich zum SalzburgerLand nicht verstecken braucht",  freut sich Madeleine Pritz, GF der Ferienregion Lungau und untermauert dies: "Insbesondere im Sommer ist der Lungau gemeinsam mit der Stadt Salzburg der Gewinner. So konnten gegenüber dem Vorjahr knapp 8,5 Prozent mehr Gäste im Lungau begrüßt werden.“

Aufenthalte werden stetig kürzer

Dass sich der Salzburger Lungau auf dem richtigen Weg befinde, zeig auch ein Blick in die Vergangenheit. So könne sich der Lungau im Vergleich zum Tourismusjahr 2011/12 über ein Nächtigungsplus von 9,1 Prozent sowie über ein Ankünfteplus von 21 Prozent freuen. „Diese Zahlen zeigen deutlich, dass auch der Trend hin zu kürzeren Aufenthalten keinen Halt vor dem Lungau machen", konstatiert Pritz. "Um zukünftig mindestens gleich viele Nächte generieren zu können, benötigt es somit auch mehr Gäste. Und genau diese Entwicklung ist im Lungau mit rund einem Fünftel mehr Gästeankünften seit 2011/12 besonders positiv zu werten“, sagt Pritz weiter.

Vorsichtig optimistisch für den bevorstehenden Winter

Für die bevorstehende Wintersaison gibt man sich in der Ferienregion Lungau vorsichtig optimistisch. Pritz zeigt sich noch etwas abwartend: "Die Buchungslage sieht zwar derzeit aufgrund des frühen Winterstarts, der Weihnachtsfeiertage sowie den Ferienterminen recht gut aus, allerdings liegt Ostern 2018 etwas früh."

____________________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über aktuelle Stories in deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Peter J. Wieland aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen