Obertauern
Mehr als die Hälfte der Lifte sind in Betrieb

Tourismusdirektor Mario Siedler, hier zu sehen beim Opening der Saison 2018/2019.
  • Tourismusdirektor Mario Siedler, hier zu sehen beim Opening der Saison 2018/2019.
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

"Die größte Herausforderung derzeit ist eigentlich die Informationspolitik gegenüber den Gästen, die durch die leider vielfach sensationsgierige Berichterstattung in den Medien verunsichert werden", sagt Obertauerns Tourismusdirektor Mario Siedler.

OBERTAUERN. Trotz der Lawinengefahr und mehrtägigem intensivem Schneefall und beträchtlichen Neuschneemengen, hätten die Salzburger Wintersportorte die Situation gut im Griff; einem gelungenen Winterurlaub stehe nichts im Weg. Das zeige eine Umfrage bei führenden Touristikern, wie die "SalzburgerLand Tourismus GmbH" bekannt gab.

Siedler: "Beinahe Normalbetrieb"

Im Rahmen dieser Befragung wurde auch ein Statement von Mario Siedler, dem Tourismusdirektor in Obertauern, eingeholt. Siedler sagt: "Die Schneefälle in sehr kurzer Zeit stellen uns natürlich vor verkehrstechnische Herausforderungen, die wir in dieser Form allerdings gewohnt sind. Die Straße nach Obertauern wird derzeit nach Möglichkeit täglich für einige Stunden geöffnet, An- und Abreise sind mit genauer Planung also absolut möglich. Bei uns heroben herrscht beinahe Normalbetrieb, mehr als die Hälfte der Lifte sind in Betrieb. Die größte Herausforderung derzeit ist eigentlich die Informationspolitik gegenüber den Gästen, die durch die leider vielfach sensationsgierige Berichterstattung in den Medien verunsichert werden."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen