30.09.2014, 16:09 Uhr

Gesundheitsversorgung im Lungau

wie lange können wir auf einen Bein stehen?

Lungau und angrenzende Steiermark – zum Thema Krankenhaus Tamsweg

In den letzten Wochen wurde viel in den Medien geschrieben. Der Betriebsrat wird sobald wie möglich ein Interview machen und seine Stellungnahme dazu abgeben.

Als Mitglied der ÖGB Fachgruppenvereinigung für Gesundheits- und Sozialberufe (FGV) möchte ich eines vorweg sagen:
Die Politik spielt nicht mit offenen Karten, es ist nicht immer alles so rosig wie es den Anschein hat!!

Mittelfristiger Arbeitsplatzabbau im Krankenhaus Tamsweg, weniger Frauenarbeitsplätze und wirtschaftliche Einbußen betreffen alle Bereiche. Wobei man auch sagen muss diese Entscheidung ist grundsätzlich nicht Falsch aber
die Bevölkerung wird von der Politik etwas geblendet und leider auch die Bürgermeister außer der Bürgermeister von St. Margarethen Gerd Brand!! Danke für deine Unterstützung. Dies betrifft aber alle Lungauer und auch die angrenzende Steiermark. Aus meiner Sicht als Mitglied der FGV sowie als Kammerrat in der AK- Salzburg fühle ich mich für die Lungauer Bevölkerung mitverantwortlich.
Die Meinung und die Forderungen des Betriebsrates werden demnächst offen gelegt.

Ich stehe gerne jederzeit für Fragen zur Verfügung, fgv@betriebsrat-tamsweg.com
Die ÖGB Fachgruppenvereinigung für Gesundheits- und Sozialberufe wird am 24. Oktober um 19:00 Uhr beim BFI in Tamsweg zum Thema Arbeitsklimaindex der Gesundheitsberufe einen Informationsabend mit anschließender Diskussion abhalten.

Referenten:
Mag. Burgstaller Gabi AK- Referentin für Gesundheitsberuf und Vorsitzender Stellvertreter der ÖGB Fachgruppenvereinigung für Gesundheits- und Sozialberufe Gruber Rupert, sowie der Betriebsrat des Krankenhauses Tamsweg.

Tamsweg am 30. Sep. 2014
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.