10.12.2017, 11:20 Uhr

Zederhauser Advent! (....am Mühlenweg)

Warten auf Weihnachten!
Bitterkalt ist es am Vorabend zum zweiten Advent im Lungau! Ein eisiger Wind, Pulverschnee vor sich her blasend, pfeift auch durch das Zederhaustal und weht um die Gebäude am Mühlenweg. Kälteresistente Zederhauser haben sich dort zusammen gefunden, um sich der vorweihnachtlichen Stimmung in und um die alten Mühlen hin zu geben. Mit Heiligen und Unheiligen, Wärmenden, Nahrhaften, Dekorativen und innerlich wärmenden Flüssigkeiten. Dicht gedrängt stehen sie um ein Feuer herum und schlürfen ihren Glühwein. “Advent im Lungau”!
Geschichten werden erzählt, in der Tenne des Walcherhäusl singen die Volksschulkinder Weihnachtslieder. So dicht umringt von Menschen, dass nicht mal mehr ein Fotoapparat Platz hat. Geschweige denn jener der ihn bedient! Als sie fertig sind, kommen sie heraus. Mit ihnen auch zwei Waisenbläser, die versuchen ihren Blasinstrumenten bei dieser unwirtlichen Witterung ein paar besinnliche Töne zu entlocken – was ihnen schließlich tatsächlich gelingt!
Von irgendwoher erscheinen aus der Dunkelheit plötzlich die Anklöckler und gehen auf Herbergsuche in eine Mühle. Kommen wieder heraus, gehen in die Nächste! .......und in die Nächste! Singen überall das Lied über die Erlebnisse von Josef und Maria, die vor über 20000 Jahren im heiligen Land auf Herbergsuche waren. Vielleicht haben die Anklöckler ja in der letzten Mühle endlich Herberge gefunden.
.......warten auf Weihnachten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.