10.11.2017, 14:59 Uhr

Gemeinde Göriach erhält neues Kriegerdenkmal.

Bild: v.li.n.r. Obmann Anton Sagmeister, Karl Pöllitzer, Bgm. Mag.Reinhad Radebner, Pfarrer Mag. Bernhrd Rohrmoser, Bezirksobmann Hannes Siebenhofer, Steinmetzmeister Alfred Kremser und Hans Winkler. (Foto: Alois Planitzer)
Auf Anregung des Göriacher Hauptmannes, Karl Pöllitzer, haben bereits im Sommer die ersten Besprechungen und die Planung zur Generalsanierung des örtlichen Kriegerdenkmales stattgefunden. Bürgermeister Mag. Reinhard Radebner, Steinmetzmeister Alfred Kremser und Kameraden der Kameradschaft fanden sich zusammen und waren sich gleich einig, dass das alte Kriegerdenkmal abgetragen werden muss und dafür ein neues entstehen soll. Das preisliche Angebot von Alfred Kremser fand gleich eine Zustimmung durch Bgm. Mag. Radebner und die Kameraden, sodass die Finanzierung als gesichert angesehen werden konnte. Karl Pöllitzer sicherte die Durchführung der Arbeiten in Form von Schichten durch die Kameraden aus Göriach zu. Somit konnte mit den Abbrucharbeiten des alten, sowie der Errichtung des neuen Kriegerdenkmales unmittelbar begonnen werden.
In relativ kurzer Zeit waren die Arbeiten abgeschlossen und es entstand ein gelungenes Werk bei der Kirche in Göriach.

Einweihung beim Kameradschaftstag

Am Sonntag, dem 5. Nov. 2017, wurde beim traditionellen Kameradschaftstag in Göriach das neue Kriegerdenkmal durch Pfarrer Mag. Bernhard Rohrmoser nach dem Gottesdienst feierlich eingeweiht. Hauptmann Karl Pöllitzer konnte dazu eine große Anzahl von Göriachern, die Musikkapelle und Kameraden der Kameradschaft begrüßen. Im Besonderen dankte er allen Mitarbeitern, welche bei der Abtragung des alten und Errichtung des neuen Kriegerdenkmales sowie der Aussengestaltung, Begrünung und Bepflanzung mitgeholfen haben. Ein Dank erging auch an Pfarrer Mag. Bernhard Rohrmoser für das Zelebrieren der Messe und die Musikkapelle für die musikalische Gestaltung der Heiligen Messe.

Auch Ehrungen wurden durchgeführt.
Hans Winkler erhielt bei diesem Anlass die goldene Jubiläumsmedaille für 50 jährige Mitgliedschaft,
Bgm. Mag. Reinhard Radebner und Karl Pöllitzer erhielten beide jeweils das Landesehrenzeichen in Gold.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.