03.10.2014, 18:13 Uhr

Wenn du nur ein Menschenleben rettest ... rettest du die ganze Welt...

...lautet ein Zitat aus dem Talmud. Für Nicole Mtawa ist dieser Satz nicht nur einfach ein Zitat. Ihr ganzes Leben dreht sich darum, einzelnen Kinder in Tansania und Indien zu helfen, die zum Teil schwer behindert sind und von ihren Familien nicht entsprechend gepflegt, gefördert und unterstützt werden können. Zur Zeit hält sich Nicole mit ihrer kleinen Familie in Deutschland, ihrer Heimat, auf. Gestern erzählte sie uns mit einem Bildervortrag von ihrem Leben und ihren Projekten. Sie las uns auch eine Passage aus dem Buch Sternendiebe vor, in dem sie erzählt, wie sie ihren jetzigen Mann Juma kennen- und lieben lernte. Der Abschnitt, den sie uns vortrug, handelte von ihrer außergewöhnlichen Heirat in Afrika, die für uns unvorstellbar wäre.
Der Abend war gelungen und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Darstellung ihres Lebens einige der Besucher sehr nachdenklich gestimmt hat. Wie z.B., dass ihr Mann Juma von den acht Wochen, die sie in Deutschland verbringen, sechs Wochen in einer Fabrik arbeitet, was ihm ungefähr € 2000,- einbringt. Nicole erklärte ganz trocken € 1000,- benötigten sie für den Flug und von den restlichen € 1000,- könne Juma ein Jahr in Afrika gut leben.
Die kleine Julie verzauberte uns mit ihrem quirligen Charme und hielt Nicoles Mutter, die zur Unterstützung dabei war, ganz schön auf Trab.

Heute Morgen trafen wir uns noch zum Frühstück, ehe ich die drei wieder zum Zug brachte und stellte noch ein paar Fragen:

"Nicole, angenommen, du könntest in deinem Leben wie auf einem Spielplan wieder zurückgehen auf Los, würdest du wieder den gleichen Weg wählen?"

Nicole: "Ja, auf jeden Fall, aber ich möchte nicht wieder bei Null anfangen müssen, sondern mit der ganzen Erfahrung, die ich in den vielen Jahren gesammelt habe, von Beginn an durchstarten."

"Hattest du jemals das Gefühl, du möchtest alles hinschmeißen und wieder zurück, um ein ganz "normales" Leben zu führen?"

Nicole: "Nein, nie. Alles ist gut so, wie es ist. Wir leben neun Monate im Jahr in Tansania, zwei Monate in Deutschland und einen Monat in Indien. Es wird auf jeden Fall nie langweilig."

"Wie schaut es bei euch mit dem Essen aus? Besonders mit Obst und Gemüse?"

Nicole: " Was das anbelangt, leben wir in Tansania eigentlich wie im Paradies. Wenn du einmal bei uns eine Banane gegessen hast, wirst du hier in Europa nie wieder eine kaufen." :-)

"Gibt es irgendetwas, das du bei deinem Leben in Tansania vermisst?"

Nicole: "Nein, ich habe alles, was ich zum Leben brauche."

"Liebe Inge, wie gehst du als Nicoles Mutter mit der Lebensentscheidung deiner Tochter um?"

Inge: "Am Anfang war es nicht immer einfach und es war vielleicht auch gut, dass mir Nicole nicht immer alles erzählte, was sie in Afrika und Indien erlebte. Aber ich hätte sie auch niemals aufhalten können. Und die Zeit, die sie zu Hause verbringt, genießen wir natürlich besonders intensiv."

Danke liebe Nicole, für die Einblicke in ein für uns gänzlich fremdes Leben. Ich hoffe, wir sehen uns eines Tages wieder. Dank der heutigen Möglichkeiten werden wir uns ja nicht mehr aus den Augen verlieren. Und wer weiß, vielleicht komme ich euch ja mal in Afrika besuchen :-)))

♥ lasst euch alle nochmal ganz fest drücken und ich hoffe, ihr bekommt genug Spenden und Fördermitglieder, um euer wundervolles Kinderdorf fertigzustellen!

Carmen

Nicole Mtawa: Humandreams e.V.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.