17,4 Mio. Euro für Um- und Zubau des BG/BRG Mattersburg

Bgm. Ingrid Salamon und SP-Bezirkschef Christian Illedits besuchten die Baustelle beim BG/BRG Mattersburg.
  • Bgm. Ingrid Salamon und SP-Bezirkschef Christian Illedits besuchten die Baustelle beim BG/BRG Mattersburg.
  • Foto: SPÖ-Klub
  • hochgeladen von Walter Klampfer

MATTERSBURG. Ein seit den 1970er-Jahren schrittweise entstandener Zubau beim BG/BRG wird abgerissen und durch einen komplett neuen Gebäudeteil ersetzt. Zusätzlich wird ein neuer Quertrakt errichtet, so dass ein Innenhof entsteht. Außerdem wird hinter dem Festsaal ein eigener Klassentrakt aufgezogen, der auch Umkleidekabinen und Sanitäranlagen beheimatet. Sobald diese Bauarbeiten abgeschlossen sind, übersiedeln die SchülerInnen vom Altbau in die neuen Bauteile. Dann wird das alte Schulgebäude komplett saniert. Ein Abschluss der Arbeiten ist für Ende 2020 geplant.

Modernstes Lernumfeld

„Ursprünglich war nur ein Zubau vorgesehen, jetzt wird eine große Lösung inklusive Generalsanierung des Altbestandes durchgeführt. Die traditionsreiche, aber in die Jahre gekommene Schule erhält dadurch ein völlig neues, zeitgemäßes Gesicht“, so SP-Bezirkschef Christian Illedits. „Besonders wichtig ist, dass die Schülerinnen und Schüler nach Abschluss der Arbeiten ein topmodernes Lernumfeld vorfinden. Auch eine Art Mensa und eine Erholungszone wird es in Zukunft geben – das fördert die Lernmotivation zusätzlich“, zeigt sich Bürgermeisterin Salamon von den Plänen angetan.

Größte Baustelle im Bezirk

„Mit einer Gesamtinvestition von 17,4 Millionen Euro ist das Gymnasium derzeit die größte und wichtigste Baustelle im Bezirk. Dieses Großprojekt stärkt nicht nur die Position Mattersburgs als Bildungs-Musterregion - es gibt auch der regionalen Wirtschaft und dem Arbeitsmarkt zusätzlichen Rückenwind“, betonen Salamon und Illedits.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen