28.06.2017, 07:30 Uhr

Gewerbepark Antau wächst weiter

Nach sechs Jahren Verhandlung ist der Gasanschluss hergestellt

Gemeinde Antau investierte rund eine Million Euro in Infrastuktur

ANTAU. Im Fokus von Bürgermeister Endl liegt auch die Ansiedlung weiterer Betriebe im Gewerbepark Antau. Hier wurden seitens der Gemeinde in den vergangenen Jahren rund 1 Million Euro in die Infrastruktur investiert.

Visionäres Projekt

„Es war ein schwieriger Beginn und zu Zeiten der sogenannten Wirtschaftskrise waren viel Mut und Visionen nötig, um solch ein Projekt zu realisieren. Doch der Erfolg gibt uns Recht“, blickt Endl zurück. Als ehrgeiziges Ziel für die nächsten Jahren setzt sich der Ortschef die Schaffung von 250 Arbeitsplätzen für Menschen aus der Region.

Infrastuktur ausgebaut

Um dies auch zu realisieren wird kräftig in die Infrastuktur investiert. „Nach jahrelangen Verhandlungen wurde kürzlich der Gasanschluss mit einem günstigen Tarif fertiggestellt, der neben Kanla, Straße und Strom zu den wichtigsten Faktoren in einem Industriegebiet zählt“, zeigt sich Endl zufrieden.

Vorteile liegen auf der Hand

Der Gewerbepark zeichnet sich vor allem durch seine attraktive Lage aus. Neben der Bundesstraße, womit die Zufahrt ohne die Durchquerung eines Ortsgebiets zeit- und mengenmäßig ohne Beschränkungen erfolgen kann, liegt das Betriebsgebiet auch unmittelbar am Bahnhof Wulkaprodersdorf, der zur Gänze auf dem Antauer Hotter liegt.

Hilfe seitens der Gemeinde

Interessenten, die neue Flächen zur Entwicklung oder Neugründung ihrer Betriebe suchen, kommt die Gemeinde Antau zusätzlich mit einem umfassenden Servicepaket entgegen. „Wir unterstützen Sie nach der frei möglichen Wahl der Grundstücksgröße bei sämtlichen Behördenverfahren vom ersten Gespräch weg bis hin zur Benützungsfreigabe“, versichert Bürgermeister Adalbert Endl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.