17.06.2016, 12:38 Uhr

FPÖ-Spitze im Bezirk wird jünger und dynamischer

Blicken optimistisch nach vorne: FPÖ Landeschef Tschürtz und Paul Strobl
BEZIRK. Bereits in Hinblick auf die bevorstehenden GR-Wahlen steht bei den Freiheitlichen im Bezirk eine „Verjüngungskur“ auf dem Programm. Am kommenden Bezirksparteitag (27. Juni) soll der Beschluss gefasst werden, dass der Mattersburger Siegfried Steiner die Funktion des Bezirksparteiobmanns von Paul Strobl übernimmt. Stellvertretend sollen ihm Christian Spuller (Forchtenstein) und Bernd Jankovitsch (Antau) zur Seite stehen.

„Strobl bleibt uns erhalten“

„Wichtig ist, dass wir mit einem jungen und dynamischen Team an den Start gehen und es freut mich, dass Paul Strobl diesem auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen wird“, so FPÖ-Landeschef LHStv. Johann Tschürtz, der bekräftigt. dass der Wechsel an der Bezirksspitze auf Wunsch von Strobl erfolge.

„Keine unbegrenzte Energie“

„Ich fühle zwar noch nicht alt, aber einem 74-Jährigen steht auch nicht unbegrenzt Energie zur Verfügung“, schmunzelt noch FPÖ-Bezirkschef Paul Strobl, der künftig vermehrt der älteren Generation zur Verfügung stehen will aber seine Erfahrung auch weiterhin Bezirksgremium einbringen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.