30.03.2017, 12:33 Uhr

Stadtgemeinde Mattersburg finanziell gut aufgestellt

Bei der letzten Gemeinderatsitzung stand der Rechnungsabschluss für das Jahr 2016 im Mittelpunkt. (Foto: Stadtgemeinde)
MATTERSBURG. Die Mandatare der SPÖ sowie der ÖVP stimmten bei der letzten Gemeinderatsitzung geschlossen für die Annahme des Rechnungsabschlusses für das Jahr 2016, Grüne und ein Abgeordneter der Liste Zukunft Mattersburg dagegen.

"Zufriedenstellendes Ergebnis"

Der Rechnungsabschluss 2016 der Stadtgemeinde Mattersburg knüpft nahtlos an die guten Ergebnisse der letzten Jahre an und weist trotz hoher Investitionen 2016 weiterhin eine gute Finanzlage aus. An Gesamteinnahmen standen im Ordentlichen Haushalt 13,768 Millionen Euro und im Außerordentlichen Haushalt 3,094 Millionen Euro zur Verfügung. Die Freie Finanzspitze beträgt 1,164 Millionen Euro. „Dieser Betrag ist seit Jahren zufriedenstellend hoch, das ist sehr positiv“, bekräftigt Finanzstadtrat Hubert Lang.

Regionale Wirtschaft gestärkt

Die größten Investitionsposten waren der Ausbau und die Modernisierung des Kindergarten Walbersdorf, das Haus der Musik und der Kanalbau. „Notwendige Investitionen haben wir zu einem großen Teil an die regionale Wirtschaft vergeben und so zum Erhalt von Arbeitsplätzen beigetragen. Bei den Leistungen für die Bürger und die Vereine hat es keine Kürzungen gegeben“, zieht Bürgermeisterin Ingrid Salamon Bilanz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.