Gemeinderatswahlen 2020
St. Leonhard am Forst im Blickpunkt

ST. LEONHARD. Auf Hans-Jürgen Resel und sein neues Team kommt ein harter Wahlkampf zu. Schon bei der letzten Wahl musste die regierende Partei (ÖVP) ein Mandat an die Opposition abtreten. Die ÖVP will mit einem durchdachten Zukunftsprogramm die Stimmen der Leonharder gewinnen. Doch da hat die neue Liste "Vision Leonhard" mit ehemaligen Gemeinderäten aus der ÖVP etwas dagegen. Diese erlebten schon die "dunkle Seite" der Wahl. Einigen Mitgliedern ist ein Drohbrief geschickt worden, wo sie unter anderem als "Verräter von Leonhard" beschimpft werden. Doch nicht nur die VL will die Absolute der ÖVP brechen. Auch die FPÖ, die wie ihre Kollegen aus Ruprechtshofen ein gemeinsames Leonhofen will, möchte am Erfolg von 2015 anschließen. Auch die SPÖ+UA sowie die Bürgerliste wollen beim "Mandateklau" bei der Wahl am 26. Jänner mitmischen.

Die Top-Fünf Kandidaten

ÖVP:
Hans-Jürgen Resel
Beamter, 1975,
Maria Gruber
Pensionistin, 1953
Stefan Riegler-Nurscher
Landwirt & Unternehmer, 1984
Josef Motusz
Landschaftsplaner & Eislaufplatzwart, 1964
Gudrun Haas
Unternehmerin & Landwirtin, 1982

FPÖ:
Richard Punz
Referent, 1990
Johann Huber
Landwirt, 1965
Alexander Mika
Bauarbeiter, 1995
Erich Wagner
Kraftfahrer, 1968
Herbert Enigl
Unternehmer, 1973

SPÖ + UA:
Hermann Buresch
Dachdecker, 1968
Ernst Riedl
Pensionist, 1951
Josef Bauer
Pensionist, 1956
Dominic Buresch
Elektriker, 1997
Manfred Lechner
Pensionist, 1966

BLS:
Gerald Aichwalder
Angestellter, 1959
Christian Grubner
Pensionist, 1957
Dr. Josef Lueger
Geologe, 1955

VL:
Erich Radlbauer
Landesbediensteter, 1968
Gerhard Dragovits
Mediator/Pensionist, 1953
Franz Hörmann
Musikschullehrer, 1965
Christoph Mitterbauer
Angestellter, 1986
Martina Wally
Kaufmännische Angestellte, 1968

  • Einwohner: 3.475
  • Wahlberechtigte: 2.928
  • Mandate: ÖVP: 14, FPÖ: 4, SPÖ: 2, BLS: 1
  • Bürgermeister: Hans-Jürgen Resel
  • Marktgemeinde

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Triathlon startet klassisch mit dem Schwimmen.
5

Triathlon
Startschuss für den 3. Traismauer Triathlon fällt am 31. Juli

In zwei Wochen geht es wieder los! Die niederösterreichische Triathlonszene trifft sich in Traismauer. Schwimmen im Natursee, Radfahren durch die Weinberge und Laufen im Auwald und entlang der Donau – all das wartet auf die Athletinnen und Athleten am 31. Juli! TRAISMAUER (red. ) Bereits zum dritten Mal geht der Traismauer Triathlon 2021 über die Bühne. Über 200 Triathleten werden in Traismauer erwartet. Das Rennen findet in zwei Varianten statt. Einmal als Sprintdistanz über 750m Schwimmen, ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen