Mankerinnen jubeln in Wilhelmsburg

Anita Hollaus und Michaela Zöchbauer vom LC Mank hatten in Wilhelmsburg gut lachen.
29Bilder
  • Anita Hollaus und Michaela Zöchbauer vom LC Mank hatten in Wilhelmsburg gut lachen.
  • hochgeladen von Christian Rabl

WILHELMSBURG/MANK. Es vergeht kein Jahr ohne Rekorde beim Wilhelmsburger Stadtlauf. Die achte Auflage brachte ein neues Allzeithoch was die Teilnehmeranzahl betrifft. 693 Knirpse, Kinder, Jugendliche und Erwachsene machten den 8. Wilhelmsburger Stadtlauf zu einem echten Spektakel, mit dabei war auch wieder eine große Abordnung des LC Mank! Während bei den Herren ein spannender Zweikampf um den Tagessieg im Mittelpunkt stand, hielten zwei Mankerinnen bei den Damen die Konkurrenz klar auf Distanz.

Bock "biegt" Rekordsieger Wallner
Bei wunderschönem Laufwetter lieferten sich Stadtlauf-Rekordsieger Wolfgang Wallner und der erstmals in Wilhelmsburg am Start stehende Marius Bock drei Runden lang ein Duell auf Augenhöhe. Erst auf den letzten Kilometern konnte sich Bock einen Polster von zwölf Sekunden herauslaufen und brachte damit den Tagessieg ins Trockene. „Es ist meine Stärke, dass ich gegen Ende eines Laufes noch zulegen kann“, strahlte Bock, der sich im Stadtpark sehr wohlfühlte. „Ich hatte im Vorfeld gehört, dass der Lauf in Wilhelmsburg ein hohes Niveau hat und wurde nicht enttäuscht.“ Über die Jedermanndistanz war der Loosdorfer Gerhard Steinböck mit einer Zeit von 16:06 Minuten eine Klasse für sich, dem Zweitplatzierten Thomas Unterhuber (LC Wienerwaldsee) nahm er satte 34 Sekunden ab.

Zöchbauer und Hollaus jubeln
Die Damenbewerbe standen ganz im Zeichen der Mankerinnen, die sowohl im Zehn- als auch im Fünf-Kilometerbewerb zum Sieg liefen. Michaela Zöchbauer lief im Hauptlauf in 40:30 Minuten ins Ziel und verwies Aniko Balint – die Siegerin von 2013 – auf den zweiten Platz. Zöchbauers Teamkollegin Anita Hollaus ließ über die fünf Kilometer die St. Pöltnerin Sabine Pointner um eine Minute und elf Sekunden hinter sich.

Youngsters zeigen auf
Auch die Laufstars von Morgen ließen im Stadtpark wieder ihr großes Können aufblitzen, aufgrund des großen Andrangs starteten die Knirpse und Kinder erstmals in drei Wellen. Anschließend folgten die Jugendlichen, bei denen Lokalmatador Marco Rauscher die 1.200 Meter in starken 4:30,4 Minuten absolvierte. Beim Kinderlauf über 400 Meter schrammten Jonas Reisinger (LC Mank) und Ben Pyringer (Ybbs) in der Wertung M10 nur knapp am Stockerl vorbei.

Initiator zeigt sich zufrieden
„Ich möchte mich im Namen des gesamten Stadtlaufteams bei unserem Hauptsponsor Raiffeisenbank Traisen-Gölstental sowie allen weiteren Unterstützern bedanken, aber auch bei unseren vielen freiwilligen Helfern und den tollen Fans entlang der Strecke und im Park“, ist Laufinitiator Günther Dörflinger mit dem Verlauf des 8. Wilhelmsburger Stadtlaufs rundum zufrieden und freut sich schon auf die 9. Auflage.

Zur Sache 
Alle Ergebnisse des diesjährigen Laufs sind auf http://www.pentek-timing.at/ oder auf der Homepage der Naturfreunde Wilhelmsburg-Göblasbruck zu finden. Dort gibt es ab Mittwoch auch sämtliche Bilder zum Lauf: http://www.naturfreunde-wilhelmsburg.at/

Die Lauf-Sieger auf einen Blick

Kinder- und Knirpselauf (400 Meter, 148 Starter)
M 6: Julian Moser (Rotheau) 1:42,6
W6: Helena-Marie Rothwangl (Union Böheimkirchen) 1:45,7
M 8: Paolo Stückler (LT Pielachtal) 1:20,0
W 8: Sarah Doblinger (Neustift im Felde) 1:35,7
M 10: Joel Stückler (LT Pielachtal) 1:11,4
W 10: Lea Weidemann (Seebarn) 1:22,0

Jugendliche (1,2 Kilometer, 29 Starter)
M 12: Marco Rauscher (NF Wilhelmsburg) 4:30,4
M 14: Fabian Moser (WSV Traisen) 4:41,7
W 12: Elisabeth Thallauer (NF Wilhelmsburg) 4:48,6
W 14: Sarah Bosch (Wien) 4:57,8

Jedermann-/fraulauf (5 Kilometer, 291 Starter)
Siegerin: Anita Hollaus (LC Mank) 19:36
Sieger: Gerhard Steinböck (ASK Loosdorf) 16:06

Hauptlauf (10 Kilometer, 225 Starter)

Sieger: Marius Bock (ASKÖ Breiteneich) 33:07
Siegerin: Michaela Zöchbauer (LC Mank) 40:30

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen