01.10.2014, 04:00 Uhr

Ich bin Hausstaub und Gräser-Allergiker. Nun bekomme ich aber täglich einen einstündigen Allergie-Schub. Woran liegt das?

OA Dr. Peter Jung Abteilung für Haut- und Geschlechtskrankheiten Universitätsklinikum St. Pölten (Foto: LKHNÖ)
Grundsätzlich stellen sich die Fragen ob die Beschwerden allergischer Natur sind oder eine andere Erkrankung vorliegt und ob sich bekannte Allergien verschlechtert haben oder Neue dazukommen sind.
Bei Symptomen eines Heuschnupfens wie juckenden Augen oder asthmatischen Beschwerden ist eine Allergie wahrscheinlich. Außerdem kommt es darauf an, wann diese Beschwerden auftreten – Gräser blühen von Mai bis Juli. Eine Gräserallergie für momentane Beschwerden kann daher ausgeschlossen werden. Allerdings blühen derzeit Ragweed und Beifuß – eineine Allergie gegen diese könnte die Symptome verursachen. Sollten die “Schübe“ nur im Haus auftreten, ist eine Verschlechterung der Hausstaubmilbenallergie wahrscheinlich. Mittels Patientengespräch und einem Allergietest wird es gelingen eine entsprechende Therapie einzuleiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.