27.09.2014, 12:56 Uhr

Porsche bei Ausfahrt Ybbs schwer demoliert

Die Einsatzkräfte aus Melk und Pöchlarn leisteten professionelle Arbeit. (Foto: Feuerwehr Pöchlarn)
YBBS. Am späten Abend des 24. Septembers wurde die Freiwillige Feuerwehr Pöchlarn zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Westautobahn, Fahrtrichtung Salzburg bei der Ausfahrt Ybbs gerufen. Die Florianis rückten mit zwei Fahrzeugen aus und fanden vor Ort einen völlig demolierten Porsche vor. Der Fahrer des Flitzers war aus ungeklärter Ursache im Baustellenbereich von der vorgegebenen Fahrspur abgekommen und in eine Straßenvertiefung geraten. Der Porsche wurde durch die Geschwindigkeit wieder aus der Vertiefung von rund 20 bis 30 Zentimetern gedrückt und kamm schließlich zum Stehen.
Während die zwei verletzten Fahrzeuginsassen vom Notarztteam aus Melk sowie den Rettern aus Pöchlarn versorgt wurden, sorgten die Feuerwehrkräfte für die Ausleuchtung der Unfallstelle, banden die aus dem Auto ausgetretenen Flüssigkeiten und bargen schließlich den schwer beschädigten Porsche. Die zwei Verletzten wurden ins Krankenhaus Amstetten transportiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.