17.10.2017, 12:18 Uhr

Spendenübergabe an das Caritas-Wohnheim in Raxendorf

Von links nach rechts: Caritas-Direktor Hannes Ziselsberger, Johann Bock, Andreas Kneifel, Bgm. Johannes Höfinger, Wohnhausleiter Gerhard Frühauf, DKT-Obmann NR Georg Strasser

DKT Nöchling spielte 6.000 Euro ein

Im August dieses Jahres ging in Nöchling das Theaterstück „Im Zirkus des Lebens“ erfolgreich über die Bühne. Angelehnt an die NÖ Landesausstellung stand bei diesem Projekt besonders das Thema „Recht“ im Mittelpunk. Auch das Recht auf eine selbstverständlich Teilnahme, bei der Umsetzung des Theaterstückes, für Menschen mit Behinderung. Initiator war Caritas-Wohnhausleiter Gerhard Frühauf der gemeinsam mit einigen engagierten NöchlingerInnen das teilweise selbstgeschriebene Stück auf die Bühne brachte. In fünf Aufführungen konnten auch die beiden Bewohner des Caritas-Wohnhauses, Johann Bock und Andreas Kneifel, ihre Talente unter Beweis stellen und begeisterten das Publikum jedes Mal aufs Neue.

Wie in Nöchling üblich, war auch dieses Theaterprojekt eine Benefizveranstaltung. Alle Schauspieler und das gesamte Buffetteam arbeiteten ehrenamtlich für den guten Zweck und so konnte nun die schöne Summe von € 6.000,-- an das Caritas-Wohnhaus in Raxendorf überreicht werden. Die Spendenüberreichung fand bei einem gemütlichen Mittagessen im Wohnhaus in Raxendorf statt, wo nicht nur alle Bewohner dabei waren, sondern auch Caritas Direktor Hannes Ziselsberger mit seiner Frau sowie der Bürgermeister der Gemeinde Raxendorf Johannes Höfinger.

Im Anschluss an die feierliche Übergabe durch den Obmann des Dorferneuerungsvereins NR Georg Strasser gab es noch eine Führung durch das Wohnhaus, wo einige Bewohner ihre Zimmer voll Stolz präsentierten. Wohnhausleiter Gerhard Frühauf erzählte dabei von den bevorstehenden baulichen Projekten die in nächster Zeit zur Umsetzung kommen werden – nicht zuletzt auch wegen der Spende aus Nöchling. Alles in Allem ein erfolgreiches Projekt wo Inklusion gelungen ist!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.