09.01.2018, 12:37 Uhr

Die Wahl zu Melks Sportlerin des Jahres 2017

Michaela Zöchbauer durfte sich über zahlreiche Topplatzierungen bei Läufen freuen.
BEZIRK MELK. Während die meisten Sportler ihren Fokus schon voll und ganz auf das Jahr 2018 gerichtet haben, wollen die BEZIRKSBLÄTTER noch einmal auf das abgelaufene Sportjahr 2017 zurückblicken. Die Athleten im Bezirk Melk konnten dabei meist nicht nur regional, sondern auch auf Landes- und Bundesebene oder sogar über die Grenzen Österreichs für Furore sorgen. Bei der diesjährigen Sportlerwahl küren wir die Sieger in drei unterschiedlichen Kategorien: Sportlerin und Sportler des Jahres sowie unseren „Sportstar von morgen“. Dabei treten tolle Athleten aus den unterschiedlichsten Sportarten gegeneinander an und somit ist für die nötige Spannung gesorgt.

Volleyball-Schwestern gegen Dauerläuferin

Bei den Damen kämpfen zwei junge Volleyballerinnen aus Golling gegen eine routinierte Läuferin aus Mank um den Titel. Die Schwestern Nina und Sarah Gutlederer stellen sich bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres der Ausdauerathletin Michaela Zöchbauer.

Die Kandidaten:

Nina Gutlederer
Geburtsdatum: 14.02.1993
Ort: Golling
Verein: seit über 10 Jahre im Volleyballverein SPU Nibelungengau (Pöchlarn)
Hobbies: Reisen, Volleyball spielen, Lesen, Schwimmen, Skaten
Highlights 2017: Teilnahme an der Qualifikation zur 2. Bundesliga mit meinem Team; persönlicher Erfolg der mich an diesem Tag sehr stolz gemacht hat – Topscorer im Spiel gegen Langenlebarn und die bereits erzielten Siege im Laufe dieser Saison mit meinem Team
Stärke: Teamplayer, Angriff
Schwäche: Schnelligkeit
Sportliches Vorbild: mein Vater (Fußballtrainer)
Ziele: für jüngere Spieler und Spielerinnen im Verein Vorbild und Motivator zu sein, diesen großartigen Teamsport ausüben zu wollen

Michaela Zöchbauer
Geburtsdatum: 05.06.1981
Ort: Mank
Verein: LC Mank
Hobbies: Laufen, Lesen
Highlights 2017: mehrere Tagessiege, viele Podestplätze, Damenteam Dirndltalextrem 3.Etappe schnellste Damenzeit bisher auf der 3.Etappe 3:14 36km 2050Hm; Christkindllauf 5,2km 2. hinter Andrea Mayr.... Stundenlauf Mank 2. hinter Jenny Wenth
Stärke: mentale Stärke
Schwäche: Trainingsfaulheit
Vorbild: Marcel Hirscher, weil er so fokussiert an seinen Zielen arbeitet
Ziele: 2019 Marathon unter 3 Stunden, 2018 Ultratrail zum Genuss

Sarah Gutlederer
Geburtsdatum: 21.12.1994
Wohnort: Golling
Verein: seit über 10 Jahre im Volleyballverein SPU Nibelungengau (Pöchlarn)
Hobbies: Volleyball spielen, Lesen, Fotografieren
Highlights 2017: Relegationsspiel um den Aufstieg in die 2. Bundesliga gegen Oberndorf, der für mich erste österreichische Frauenlauf (10km) in Wien
Stärke: Schnelligkeit, Ehrgeiz
Schwäche: Schokolade
Sportliches Vorbild: Volleyballtrainer Michael Warm
Ziele: eine weitere verletzungsfreie Saison, Goldmedaille in der 1. Landesliga Damen, mehr Menschen vom Volleyballsport zu begeistern 


Hier geht es zu allen Votings der Bezirksblätter Sportlerwahl 2017

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.