21.10.2014, 08:50 Uhr

Ruprechtshofener Karateka erobern Ungarn

Robert Takacs, Nils Stadler und Kristof Koronczi. (Foto: privat)
RUPRECHTSHOFEN. Beim internationalen Karate-Cup im westungarischen Szombathely ließen die jungen Karate-Asse aus Ruperechtshofen den Rest Europas ziemlich alt aussehen. Die Athleten der Wado-Karate-Sportunion in Leonhofen holten sich gleich mehrere Medaillen ab. In der Kategorie "Kata" holte der Ruprechtshofener Christian Maldoner hinter zwei Ungarn den dritten Rang in der Alterskategorie 2005.
Der Ruprechtshofener Nils Stadler siegte in seiner Altersstufe mit einer famosen Leistung im "Kata" und durfte sich verdient die Goldene umhängen.
Diese starken Auftritte bescherten den Leonhofner Karateka in der Nationenwertung den zweiten Rang hinter Großbritannien. Große Nationen, wie etwa Gastgeber Ungarn, Italien und Rumänien ließen die Kampfsportler aus dem Bezirk aber hinter sich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.