Buchverlag
10 Jahre Edition Winkler-Hermaden

Ulrich Winkler-Hermaden umgeben von seinen Bildbänden.
24Bilder
  • Ulrich Winkler-Hermaden umgeben von seinen Bildbänden.
  • Foto: Regina Courtier
  • hochgeladen von Regina Courtier

SCHLEINBACH (rc). Ulrich Winkler-Hermaden kam 1976 von der Südoststeiermark nach Wien, begann das Studium der Publizistik, welches er in Berlin beendete und war somit startklar für den Journalismus.
Aber das Schicksal wollte es anders. Er begann seine Karriere im Böhlau-Verlag und stieg 1987 in den in Deutschen Archiv-Verlag ein, den er zwanzig Jahre lang, bis sich dieser vom österreichischen Markt zurückgezogen hat, geleitet hat.
Das war im Jänner 2009 der Auslöser für Ulrich Winkler-Hermaden, selbständig ins Verlagswesen einzusteigen.
Mit der Unterstützung seiner Ehefrau und jahrzehntelanger Erfahrung auf diesem Gebiet, zog der Publizist in Schleinbach seinen eigenen Verlag hoch.
Es dauerte nahezu fünf Jahre, bis sich der Wahlweinviertler mit seiner Vorliebe für populärhistorische Themenschwerpunkte, am Markt etablieren konnte.
Mittlerweile werden die Bildbände über den Großhandel und auch Kleinanbieter der Region vertrieben. Privatbestellungen übernimmt Herr Winkler-Hermaden persönlich.
Pro Jahr werden an die zehn Bildbände verlegt, die vom Inhalt her auch über die Grenzen des Weinviertels hinausgehen. Wie zum Beispiel die Neuerscheinung „Verschwundene Wiener Straßennamen“.
Das Verlegen von Büchern mit historischem Inhalt ist zu Winkler-Hermadens Passion geworden. Auf die Frage, wie es mit dem Ruhestand aussähe meint der Verleger lächelnd: „Da sind noch so viele Projekte die verwirklicht gehören, hier einfach aufzuhören ist gar nicht möglich!“

Weinviertelbücher und andere.
Alles begann 2009 mit „Die Brünner Straße“ und setzte sich in dem zehnjährigen Bestehen des Verlages, in verschiedensten historischen Tehmenbereichen der Region, fort.
Im Herbst 2018 erschienen die „Sterzfresser und Gnackwetzer“, „Der Wagram“ und „Das alte Retz“, dem nunmehr 37. Weinviertel-Bildband.
Aber nicht nur Bücher über's Weinviertel werden hier verlegt. Winkler-Hermaden widmet sich jedoch nicht nur dem Weinviertel alleine, so erscheint im März 2019 ein Werk über das wohl eindrucksvollste Gebiet, welches die Großstadt Wien zu bieten hatte: "Die Donauwiese".

Von der Idee zum Bildband.
Wichtig ist die Zielgruppe, der man den Inhalt des Werkes nahe bringen möchte. Vonnöten sind perfekt aufbereitetes Bildmaterial, das Layout, der Autor, der Lektor und eine Druckerei. Bis zur Fertigstellung eines Bildbandes der dem Qualitätsanspruch der Edition Winkler-Hermaden gerecht wird, können bis zu drei Jahre vergehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen