Schulreform
Bauern- und Bäuerinnenschule neu

7Bilder

MISTELBACH. Der Beruf des Landwirten steht vor einer weiteren Revolution. Hat sich das Berufsbild in den letzten hundert Jahren schon grundlegend verändert, stehen auch in den kommenden gravierende Umwälzungen bevor. Diesen Herausforderungen will auch die Berufsausbildung Rechnung tragen.
Die Neuausrichtung der landwirtschaftlichen Ausbildung beinhaltet auch eine Reform der sogenannten Bauern- und Bäuerinnenschule in Niederösterreich.
Mehr Praxis, mehr Zusatzqualifikationen, mehr E-Learning, mehr Best Practice Beispiele, mehr Landwirtschaft und Weinbau .

500 Stunden Ausbildung

Die Bäuerinnen- und Bauernschule umfasst mit 500 Stunden, wobei bei dieser Variante auch individuelles Lernen am Computer (blended learning), Exkursionen und praktischer Unterricht integriert sind. "Wir sind bestrebt, diese Form einjährig anzubieten", erklärt Mistelbachs Direktor Christian Resch.
Wichtiger Bestandteil dieser Ausbildungsform sind zu erwerbende Zertifikate wie Ausbildungsbescheinigung gemäß Pflanzenschutzmittelgesetz, Tierarzneimittelanwender, Staplerführerschein und viele mehr. Wie bisher wird bei dieser Form nur ein Unkostenbeitrag eingehoben.

Facharbeiter

"Achtung, es könnte sein, dass sich Ihre Weltanschauung etwas ändert" wirbt der Schuldirektor. Für den Vorbereitungslehrgang zur Facharbeiterprüfung mit 240 Stunden muss man mindestens 20 Jahre alt sein, mindestens zwei Jahre umfassende Praxis vorweisen, ein Aufnahmegespräch positiv absolvieren und etwa 1000 Euro Kurskosten entrichten. Diesen Kurs führt die NÖ Landes - Landwirtschaftskammer.
Beide Kurse starten im September in der Landwirtschaftlichen Fachschule Mistelbach. Am 13. Juni lädt die Landwirtschaftliche Fachschule Mistelbach ab 18 Uhr zur Infoveranstaltung

Mehr Infos

Mehr Infos bekommen Sie direkt beim Direktor der Landwirtschaftlichen Fachschule Mistelbach Christian Resch: chresch2@gmail.com, 0664.2515177, direktion@lfs-mistelbach.ac.at, 02572.2421.0 whats app +436642515177, www.lfs-mistelbach.ac.at

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen