Fahrplan
Nordbahnpendler fordern Gerechtigkeit

Christian Kimmich (Wissenschaftler), Martina Kimmich (Dolmetscherin und Kontaktperson in die Slowakei) und Elvira Führer
  • Christian Kimmich (Wissenschaftler), Martina Kimmich (Dolmetscherin und Kontaktperson in die Slowakei) und Elvira Führer
  • Foto: Führer
  • hochgeladen von Karina Seidl-Deubner

Ein bisserl besser ist schon gut, aber noch lange nicht ausreichend, findet die Bürgerinitiative "Beschleunigung der Nordbahn".

BERNHARDSTHAL/RABENSBURG. Seit einem Jahr ist man beim Verkehrsverbund Ost Region (VOR) bemüht, die größten Hürden entlang der vernachlässigten Nordbahn zu beseitigen. Es gibt kein vorzeitiges Wenden bei Verspätungen, da diese ebenso wie Zugausfälle derzeit eher Ausnahme sind. Auch der neue Fahrplan, der mit 14. Dezember in Kraft tritt, bringt Verbesserungen wie einige beschleunigten Züge und weitere Annehmlichkeiten für die Pendler.

Faktor Fahrzeit

All das goutiert die Bürgerinitiative "Beschleunigung der Nordbahn", doch ist ein grundsätzliches Problem dadurch noch nicht behoben: Sie fordern einen gerechten Fahrplan, der sich aus einem Mix aus beschleunigten Zügen und jenen, die in jeder Station halten zusammensetzt. "Denn jetzt sind die Fahrzeiten sind für die Pendler aus Bernhardsthal und Rabensburg noch immer zu lang. Das gemeinsame Ziel heißt: Verkürzte Fahrzeiten sind ein entscheidender Überlebensfaktor für die gesamte Region", erklärt die Aktivistin Elvira Führer.

Internationale Züge

Die Pendler wünschen sich seit langem die Wiedereinführung der Halte internationaler Züge in Hohenau. In den nächsten zehn Jahren werden die Belastungen durch den Ausbau der Nordbahn durch Schienenersatzverkehr sicher zunehmen. "Gerade in dieser Situation wären die Halte dieser Schnellzüge ein besonderer Gewinn", ist Elvira Führer überzeugt.

Großes Interesse wird auch von Politikern in der Slowakei signalisiert. In Hohenau befindet sich bekanntlich der einzige Grenzübergang zwischen Österreich und der Slowakei nördlich der Donau. Zuständig für diese Halte ist das Verkehrsministerium. Das Pendlerforum wird sich in dieser Angelegenheit nicht mehr engagieren. "Die Aktivisten haben die Bedürfnisse und Möglichkeiten aufgezeigt. Die Umsetzung liegt im Wirkungsbereich der Politiker", appelliert die Bürgerinitiative an die zuständigen Vertreter.

Kein Nein ist ein Ja

Seitens der Managements des VORs fühlt sich die Bürgerinitiative verstanden und stießen bis jetzt auf offenen Ohren. "Solange aber aus dem Verkehrsministerium der Antrag nicht strikt abgelehnt wurde, besteht noch immer Hoffnung", bleibt Elvira Führer optimistisch für die Nordbahnpendler eine Verbesserung zu erreichen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen