Polizeieinsatz
Ulrichskirchen: Schwere Mängel am verunfallten Lkw festgestellt

7Bilder

ULRICHSKIRCHEN. Der Feuerwereinsatz am 13. November, bei dem ein Lkw mit einem Sattelkraftfahrzeug samt Sattelanhänger auf einem Güterweg von der Fahrbahn abkam und hängenblieb, hat ein polizeiliches Nachspiel.
Während die Feuerwehren aus Ulrichskirchen und Mistelbach mit der Bergung des Fahrzeugs beschäftigt waren, stellten die Schwerverkehrskontrollorgane zahlreiche Verstöße fest.
Es waren Manipulationen am Kontrollgerät bzw. Fahrtenschreiber und neun weitere Übertretungen nach den Sozialvorschriften (Lenk- und Ruhezeiten). Auch wies das Fahrzeug erhebliche technische Mängel auf. Der 56-jährige Lenker war zu den Übertretungen bzw. Manipulationen geständig. Die Weiterfahrt wurde bis zur Herstellung des gesetzmäßigen Zustandes untersagt. Der Lenker wird der Staatsanwaltschaft Korneuburg und der Bezirkshauptmannschaft Mistelbach angezeigt. Der Zulassungsbesitzer wird ebenfalls der Bezirkshauptmannschaft Mistelbach angezeigt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen