2040: Gerasdorf mit Wien

Raumplaner Peter Görgl von Modul5 begleitet Gerasdorf auf seinen Weg ins Jahr 2040.
7Bilder
  • Raumplaner Peter Görgl von Modul5 begleitet Gerasdorf auf seinen Weg ins Jahr 2040.
  • hochgeladen von Karina Seidl-Deubner

GERASDORF. Ab heute liegen sie auf: die fünf Ideenbücher der Stadtgemeinde Gerasdorf.
Über 10.000 Menschen haben in Gerasdorf ihren Hauptwohnsitz, weitere 2.300 einen Nebenwohnsitz gemeldet. Wie viele Gemeinden im Wiener Umland überlegt auch die Stadt, wohin sie sich entwicklen möchte. Bei der Auftaktveranstaltung stellte Stadtrat Robert Bachinger sein Experten-Team, mit dem er bereits seit rund eineinhalb Jahren intensiv Vorarbeit leistet, vor: Peter Görgl und Max Aichinger vom Raumplanungsbüro Modul5 stehen beim Stadtentwicklungsprozess mit ihrer Expertise bei.

Fragestellung

Noch vor der konkreten Ideenfindung gilt es grundsätzliche Fragen abzuklären: Wie wird Gerasdorf wachsen und wo soll das passieren? Wen will man in der Stadt ansiedeln? Wo sollen Freiräume geschützt werden und wie kann man die Verkehrsbelastung trotz Wachstum reduzieren? Und über allem: Welches Image will sich Gerasdorf als Stadt und Wirtschaftsstandort geben?
Peter Görgl warnt aber vor falschen Erwartungen: Weder wolle man Vergangenes ungeschehen machen, noch könne man die Vorgänge beschleunigen. Was man im Zuge des Stadtentwicklungsprozesses aber tun könne, sei es relevante Themen abstimmen und vorzubringen.

Analyse: Wienbezug

In der Vorabanalyse der Bevölkerungsstatistik fällt auf, dass junge Menschen zwischen 20 bis 25 Jahren aus der Stadt wegziehen. Dies ist zum einem an fehlenden Starterwohnungen geschuldet, wie auch am fehlenden Angeboten höherer Schulen. Hier wird schon die starke Anziehungskraft der Bundeshauptstadt spürbar. Dorthin zieht es die Gerasdorfer um zu arbeiten und zwischenzeitlich auch dort zu leben. Aber es zieht auch die Wiener nach Gerasdorf. Die stärksten Wechselbeziehungen bestehen mit dem 21. und 22. Bezirk.

Ideenbücher

Jetzt ist die Bevölkerung am Zug. Fünf Ideenbücher liegen in den fünf Ortsteilen auf, in der jeder seine Ideen, Wünsche, Anregungen und Verbesserungsvorschläge einbringen kann. Online steht das Angebot auch interaktiv auf der Seite www.gerasdorf2040.at zur Verfügung.
Die Ergebnisse werden bei einer zweiten Veranstaltung im Herbst präsentiert.

ZUR SACHE

Die Standorte der fünf Ideenbücher sind:
- Ströck, Föhrenhain
- Dorfgasthaus, Seyring
- Ströck, Gerasdorf
- Nah & Frisch, Kapellerfeld
- Gasthof Kruder, Oberlisse

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen