Streit um Kredit für Laaer Burg

Isabella Zins, proLAA
2Bilder
  • Isabella Zins, proLAA
  • Foto: Bezirksblätter Archiv
  • hochgeladen von Ulrike Potmesil

LAA. Mit einer Finanzspritze von 300.000 Euro soll die Sanierung der Laaer Burg in die zweite Phase gehen. Die geplante Laufzeit des Kredits beträgt 25 Jahre, allerdings will die Stadtgemeinde erst in fünf Jahren mit der Abzahlung beginnen. "Wir haben viele Anfragen für Veranstaltungen und Hochzeiten", beteuert Bürgermeisterin Brigitte Ribisch, die Pläne. Mittelfristig soll auch der zweite Saal saniert werden. Jetzt ist allerdings nur der kleinere geplant sowie die Einrichtung eines Regionsshops.
"Unverantwortlich" findet proLAA-Vorsitzende Isabella Zins die neuerliche Aufnahme eines Kredits für die zweite Phase des Burgsanierung. Vor Baubeginn wurden die Kosten mit 1,3 Millionen Euro beziffert, von denen die Stadt 450.00 Euro selbst begleichen wollte. "Bereits im Juni 2016 musste die Bürgermeisterin die tatsächlichen Kosten von 850.000 Euro für die Stadt Laa eingestehen", ärgert sich Zins. Im März 2017 mussten weitere 250.000 Euro Kredit für die Fertigstellung nachgeschossen werden.

Grundstücksverkauf

Die Bürgermeisterin kontert: "Wir standen vor der Entscheidung jetzt in die Burg als Sehenswürdigkeit zu investieren oder gar nichts zu machen." Ein Grundverkauf an die Wohnbaugenossenschaft Kamptal um das Vierfache des Einkaufspreises spülte etwas Geld in die Laaer Kassen. Die Bürgerliste sprach sich dagegen aus. Für Brigitte Ribisch allerdings eine Win-win-Situation: "Wir haben Geld und bekommen dringend benötigte Wohnungen."
Karina Seidl

Isabella Zins, proLAA
Bürgermeisterin Brigitte Ribisch, ÖVP
Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Camelia Bora in ihrer Modeboutique in Waidhofen an der Ybbs.
7

#durchstarter21
Modeboutique Nona – Durchstarterin Camelia Bora

WAIDHOFEN/YBBS. „Ich bin Camelia Bora und habe meine Modeboutique Nona im Individuelle Beratung bietet Nona jederzeit: Einfach Termin vereinbaren! Italien und Waidhofen„Ich liebe Waidhofen! In Waidhofen ist die Innenstadt das Einkaufzentrum mit kleinen, feinen Geschäften“, strahlt die Boutiquenbesitzerin, die vor 27 Jahren aus Rumänien ausgewandert ist. Vor ihrer Selbstständigkeit arbeitete sie bereits in einer Boutique. „Bis ich gesehen habe, dass dieser kleine Laden leersteht. Ich habe mich...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen