19.10.2014, 12:07 Uhr

Lese-Esel lockt Kinder an

Lese-Esel Eva-Maria Gagganeder mit Josef Fürst, Roman Beisser und einigen Kindern

Lotte und die Gänseblümchen

Ziel der Kampagne „Österreich liest - Treffpunkt Bibliothek“ ist es, den Stellenwert des Lesens und der Bibliotheken in der Gesellschaft zu steigern.
Im Rahmen der Veranstaltung „Kinder-Kultur-Pass“ - sechs Kinderveranstaltungen zum Preis von zwei - lockte Lese Esel Evi alias Eva-Maria Gugganeder, zahlreiche Kinder in den Reichensteinhof in Poysdorf.
„Der Verein Poydium - Die Gstettenbühne ist eine Kulturplattform. Unsere Zielgruppen sind diesmal Kindergarten- und Volksschulkinder“, erläuterte der Leiter der öffentlichen Bibliothek von Poysdorf, Obmann Josef Fürst.
In der Lese-Esel EVI Mitmachshow wird einmal im Jahr das Bibliothek-Kinder-Maskottchen der Lese-Esel lebendig und will Kinder einladen und animieren, in die Bibliothek zu kommen, Bücher auszuleihen und zu lesen oder sich vorlesen zu lassen. Zur Auflockerung durften die Kids bei zwei Kreistänzen mit dem Lese-Esel mitmachen.

nachgeschenkt
Lust aufs Lesen wecken

Aller Hi-technologie zum Trotz, mögen es Kinder nach wie vor, wenn ihnen aus einem Buch vorgelesen wird. Es ist doch anders, wenn man sich an Mama, Papa oder Oma ankuscheln kann, die Stimme hört, Bilder mitanschaut und Geborgenheit vermittelt bekommt. Aber auch viele Erwachsene haben lieber ein Buch als ein E-book in der Hand. Es fühlt sich einfach besser an. Wann haben Sie ihr letztes Buch gelesen?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.