12.06.2017, 10:20 Uhr

Blasmusik im Schloss Niederkreuzstetten

Mitglieder des MV Kreuzstetten mit Obmann Helmut Zimmermann und Dirigent Karl Bergauer im Schloss Niederkreuzstetten.

Viele stolze Väter beim Blasmusikkonzert, das am Vatertag statt fand

Ein Festtag der Blasmusik wurde im Innenhof vom Schloss Niederkreuzstetten gefeiert, den die Familie Wenckheim für diesen Anlass geöffnet hat. Das Schloss geht in seinen Ursprüngen auf eine Burg im 11. Jahrundert zurück und wurde mehrfach erweitert und umgebaut, und wird nun einer Generalsanierung unterzogen. Im wunderbaren Ambiente des Innenhofes mit seinen dreigeschossige Arkaden fand das Konzert des Musikvereines Kreuzstetten sowie des Jugendensembles Popcorn und den Schülern der Bläserklasse statt. Unter Dirigentschaft von Karl Bergauer und für das Ensemble Popcorn von Gregor Sommer wurde musikalische Vielfalt geboten, unter anderem mit einem Trompetensolo von Andreas Meißl. Gregor Sommer steckt auch derzeit voll in den Vorbereitungen als musikalischer Leiter für die "Gigerln von Wien" im Schloss Wilfersdorf. Musikvereinsobmann Helmut Zimmermann machte dem Musikernachwuchs das Spielen mit den Großen schmackhaft und Pater Helmut Scheer führte durch das Programm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.