30.07.2017, 19:08 Uhr

Die Wöd steht auf goa kan Fall mehr lang ....

Außer man lässt sich bei der Sommerbühne Schrattenberg bei Lumpazivagabundus vom Gegenteil überzeugen.

SCHRATTENBERG. Die Charaktere der liederlichen Lumpen - des Tischlergesellen Leim ( Roland Rosenmayr), des Schneidergesellen Zwrin (Anton Roßmiller) und des Schustergesellen Knieriem (Bruno Grad) - sind den drei Laiendarstellern wie auf den Leib geschneidert. Mit diesem Nestroy-Stück ist Manfred Kleindienst im ersten Jahr seiner Obmannschaft ein großer Wurf gelungen. "Ich bin sehr erleichtert, wenn sich nach dreimonatiger Probenzeit der Erfolg einstellt", freut sich Kleindienst. 18 Schauspieler schlüpfen in 36 Rollen und begeistern knapp 300 Besucher pro Vorstellung.

Next Generation
Dass in vielen Schrattenbergern Theaterblut fließt, heißt, dass sich zahlreiche Jugendliche ebenfalls auf der Bühne profilieren. Ihnen gebührt ein besonderer Applaus.
Bgm. Johann Bauer ist stolz auf, dass im Frühjahr auch das Kulturhaus nach langer Bauzeit am Rathausplatz eingeweiht wurde. Das Gebäude wurde mit unzähligen freiwilligen Arbeitsstunden sowie Fördermitteln des Landes NÖ und der Gemeinde errichtet.
Karten: 02555/24167, www.theaterverein-schratenberg.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.