15.01.2018, 09:55 Uhr

Eichenbrunner Hausbesetzung vorbildhaft

EICHENBRUNN. In der Kategorie "Soziale Dorferneuerung" konnte das Projekt "Hausbesetzung" des Verschönerungsvereines Eichenbrunn den ersten Platz erringen. Bei diesem Projekt ging es um die Veränderung des Ortsbildes im Bezug auf die  Bevölkerungsstruktur. Dabei wurde der Bogen von der Vergangenheit  bis in die Zukunft gespannt, schließlich präsentierte man mit der "Charta für Eichenbrunn" einen Leitfaden zur zukünftigen Dorfentwicklung. Die Jury des Projektwettbewerbs zeigte sich überzeugt und daher konnte das Projektteam des Verschönerungsvereines gemeinsam mit dem Vizebürgermeister Rudolf Pfennigbauer den ersten Preis aus den Händen der Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner empfangen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.