05.10.2014, 15:47 Uhr

Erste Hilfe im Wandel der Zeit: 1914 und 2014

Walter Mayer Klaus Schütz und Thomas Galos beobachten Carlo Wilfing beim Reanimieren

100 Jahre Rotes Kreuz in Wolkersdorf

Vor 100 Jahren gab es bereits ein erstes Rotes Kreuz in Wolkersdorf. Die Ortsstelle Wolkersdorf, in der Form wie sie heute existiert, ist 65 Jahre alt.
Um die Erste Hilfe Maßnahmen der Bevölkerung wieder in Erinnerung zu bringen veranstalteten die Mitglieder des Wolkersdorfer Roten Kreuzes – allen voran Thomas Galos Leiter der First Responder, Walter Mayer und Ortsstellenleiterin Wolkersdorf Maria Mauser – im Rahmen eines kleinen Festaktes am Hauptplatz - (teils amüsante) Erste Hilfe Schauübungen von 1914 und 2014.
Neben Informationen über die Entstehung und Aufgaben des Roten Kreuzes konnte Bezirksstellenleiter Klaus Schütz den Viertels Kommandant Clemens Hickl, GR Christoph Schrefel und Bürgermeisterin Anni Steindl begrüßen, die als gutes Beispiel ebenso wie Landesrat Karl Wilfing ihr Können beim Reanimieren an einer Puppe zeigte. Auch der Urenkel des Gründers, Dr. Markus Loew ließ es sich nicht nehmen, bei der Feier vorbeizuschauen.
Beim Kinderquizz bewiesen schon die Kleinsten ihr Wissen über Erste Hilfe Maßnahmen.

Rotes Kreuz Wolkersdorf
1914 gründete Gemeindearzt Dr. Hermann Loew den Zweigverein Rotes Kreuz Wolkersdorf zur Versorgung und Pflege von verwundeten Soldaten in den Rekonvaleszenten Heimen im Lourdeskloster. Die Wolkersdorfer Frauen wurden aufgerufen Kurse zur Hilfskrankenpflege zu absolvieren. Bereits 1915 zählte der Wolkersdorfer Zweigverein im Gebäude der Feuerwehr zu einem der größten in ganz Niederösterreich.
Ab 1927 stand der Feuerwehr Wolkersdorf schon ein Fahrzeug für den Rettungsdienst zur Verfügung.
Der erste eigene Rot Kreuz Stützpunkt wurde 1949 errichtet.

nachgeschenkt
einst und heute
Zur 100Jahrfeier des Roten Kreuzes Wolkersdorf zeigten Laienschauspieler, wie sehr sich die Erste Hilfe gewandelt hat. Angefangen von der Dauer zur Verständigung eines Helfers bis zu den nicht hygienischen manchmal himmelschreienden Maßnahmen. Da wurde einem wieder bewusst, wie rasch zwar die gut geschulten heutigen Rettungssanitäter zur Stelle sind, aber wie (überlebens)notwendig es ist SOFORT Erste Hilfe zu leisten. Mit sofortiger Erster Hilfe könnten Sie zu Hause das Leben Ihrer nächsten Angehörigen retten! Wann haben Sie ihren letzten Kurs gemacht?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.