12.10.2017, 10:56 Uhr

Neues Laa-Buch


(Foto: privat)
„Laa, du uralte Stadt, bist die Nebenbuhlerin Venedigs, so wie jene mitten im Meer liegst du mitten im Kot“. Dieser Zweizeiler, der dem Renaissancegelehrten Aeneas Silvius Piccolomini, dem späteren Papst Pius II., zugeschrieben wird, weist auf das hohe Alter der Stadt Laa hin.


In dem neuen Bildband „Das alte Laa an der Thaya - und seine Katastralgemeinden in früherer Zeit“ von Hofrat Dr. Rudolf Fürnkranz und Herbert Jaitner findet man eine Auswahl von alten Ansichten, die zum großen Teil von G. A. Stosius und Hildegard Kwasniewsky stammen. Sie fotografierten zwischen 1860 und 1940 Gebäude und Straßenszenen in Laa. Damit und mit einer großen Anzahl von Ansichtskarten kann die jüngere Geschichte der Stadt Laa fast lückenlos dokumentiert werden. Fotografien und historische Ansichtskarten der Katastralgemeinden Kottingneusiedl, Ungerndorf, Hanfthal und Wulzeshofen mit Pernhofen ergänzen das Buch. Bei der Bildauswahl wurde darauf geachtet, dass großteils bisher noch nicht veröffentlichtes Material Berücksichtigung findet. Das Buch ist ab Oktober im Buchhandel erhältlich.

„Das alte Laa an der Thaya und seine Katastralgemeinden in früherer Zeit“
von Rudolf Fürnkranz und Herbert Jaitner

€ 14,95
ISBN 978-3-9504383-8-3
Verlag: Edition Winkler-Hermaden

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.