23.11.2016, 16:38 Uhr

Rumpelstilzchen wurde getauft

Weinbauverein Kreuzstetten mit Obmann Hubert Ullmann und LA Manfred Schulz im Keller von Lambert Freudhofmaier.

Diesjährige Weintaufe im Heiligenkeller der Zünfte in Niederkreuzstetten war märchenhaft.

Wer mit einem Glaserl Rumpelstilzchen anstoßen will, kann dies ab nun jederzeit tun. Denn der diesjährige Kreuzstetter getaufte Jungwein, ein Müller-Thurgau von Leopold Flandorfer, wurde im Heiligenkeller der Zünfte in "Rumpelstilzchen" benannt. Die Taufzeremonie im 400 Jahre alten, ehrwürdigen Weinkeller wurde von Pastoralassistent Hans Svoboda mit dem Taufpaten Reinhart Püringer vollzogen.

Weinbauobmann Hubert Ullmann: "In Kreuzstetten gab es heuer leider Spätfrostschäden, die einen mengenmäßigen Ertragsausfall zwischen 30 und 70 Prozet brachten. Die Qualität wurde durch den geringeren Ertrag und den guten Jahresverlauf hervorragend und beschert uns typische Weinviertler Weine."

Der nunmehr in Ladendorf ansässige, gebürtige Obersterreicher Reinhart Püringer unterhielt die Besucher mit einer weinseligen Märchenstunde, bei der er adaptierte Märchenversionen wie "Die Prinzessin auf der Weintraube" vortrug und mit einem Gedicht über die fünf Stufen des Weintrinkens für Gelächter sorgte. Mit der musikalischen Umrahmung erfreute das Jugendensemble Popcorns das Publikum.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.