02.01.2018, 09:29 Uhr

Silvesternacht: Brand im Biomasseheizwerk

(Foto: FF Wolkersdorf)
WOLKERSDORF. Viel Zeit zum Feiern blieb den Wolkersdorfer Feuerwehrleuten in der diesjährigen Silvesternacht nicht. Punkt 1 Uhr morgens dröhnte die Sirene: Brandverdacht im Biomasse-Heizwerk. Bereits zwei Minuten nach der Alarmierung rückt Rüstlösch Wolkersdorf voll besetzt aus. Aufmerksame Passanten hatten den Brand gemeldet.
Der fertige Atemschutztrupp übernahm eine vorbereitete Schlauchleitung und begann mit der Brandbekämpfung von außen.
Das Tanklöschfahrzeug wurde nach einiger Zeit nachgefordert und unterstützte die eingesetzte Mannschaft. Auch ein Mitarbeiter der Biomasse war schon am Einsatzort. Durch den Einsatzleiter wurden Belüftungsmaßnahmen angeordnet. In der Zwischenzeit wurde eine Beleuchtung aufgebaut und die vorbeiführende Straße noch abgesichert.
Danach konnte sich der Atemschutztrupp mit HIlfe der Wärmebildkamera ins Gebäude-Innere vorarbeiten und dort weitere Löschmaßnahmen durchführen.
Um 2.10 Uhr konnten die Feuerwehrleute wieder einrücken. Die Nahwärme-Versorgung war zu keinem Zeitpunkt des Einsatzes gefährdet, der Betrieb ist durch die eingebauten Redundanzen auch weiterhin gefahrlos möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.