02.11.2016, 11:33 Uhr

Theater im Gymnasium Laa

(Foto: Gymnasium Laa)

„Der Widerspenstigen Zähmung“ von William Shakespeare

Auch heuer wird es wieder eine Theateraufführung am Gymnasium in Laa geben. Im Shakespeare-Jahr 2016 – 400 Jahre nach dem Tod des Autors – sollte es natürlich auch ein Shakespeare-Stück sein. Schauplatz von „Der Widerspenstigen Zähmung“ ist Padua. Es geht um zwei Schwestern, die jüngere liebreizend und wohlerzogen, die ältere streitlustig und widerspenstig. Und es geht um den Kampf der Geschlechter, den natürlich „Sie“ genauso gewinnen will wie „Er“, obwohl beide bald ahnen, dass das nicht möglich ist. Da gibt es Verwechslungen und Täuschungen, Missverständnisse und Betrügereien - eine turbulente Komödie mit frechen Dialogen und viel Bewegung auf der Bühne, in der die Hauptdarsteller überzeugt sind, dass der/die andere mit den eigenen Waffen geschlagen wird.

Es ist eine Gemeinschaftsproduktion von Schülern und Lehrern, die auf und hinter der Bühne mit viel Einsatz dabei sind. Für einige von ihnen ist es schon die fünfte Aufführung an der Schule. Andere sind verborgene Talente, die gerade erst entdeckt werden.

Dreimal wird das Stück im Festsaal des BG/BRG Laa aufgeführt. Die Termine:

Samstag, 12. November 2016, 19 Uhr
Sonntag, 13. November 2016, 16 Uhr
Samstag, 19. November 2016, 19 Uhr

Karten gibt es im Vorverkauf (BuchLAAden, Michael Lehner: Tel. 02522/84699//shop@buchlaaden.at) und an der Abendkasse (Eintritt 14 €, mit Ermäßigung 8 €). Einlass ist jeweils eine Stunde vor Beginn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.