29.09.2017, 15:08 Uhr

Vorreiter der E-Mobilität aus Mistelbach

Josef Siebenhandl Peter König Thomas Grießl und Thomas Ludwig. (Foto: Obermayer)
POYSDORF/LADENDORF. Bürgermeister Thomas Grießl aus Poysdorf und Bürgermeister Thomas Ludwig aus Ladendorf präsentierten Peter König ihre erfolgreichen E-Car-Sharing Gemeindeprojekte. Der Bezirk Mistelbach ist hier, auch dank der Gemeinde Gaubitsch, Vorreiter. Auch in Langenzersdorf gibt es schon viele E-Mobile erzählt Peter König, der selbst auch privat mit einem E-Auto fährt.
„Wenn es um die Betriebskosten geht, sind Elektroautos um rund 50% billiger, allerdings sind die Anschaffungskosten noch immer höher. Deshalb werden Elektroautos in NÖ auch speziell gefördert, zusätzlich zu den 4.300 Euro die bundesweit ausbezahlt werden, kommen bei uns nochmals 1.000 Euro aus dem NÖ E-Mobil-Paket hinzu. Ebenfalls gefördert werden private Ladestationen, mit 200 Euro vom Bund und 800 Euro vom Land NÖ“, informiert der NÖAAB-Kandidat.
„Für den Ausbau eines flächendeckenden Netzes der Ladestationen und die stetige Steigerung an E-Autos, sowohl im privaten, als auch im öffentlichen Gebrauch werde ich mich gemeinsam mit NÖAAB-Bezirksobmann Thomas Grießl auch weiterhin einsetzen, denn der Ausbau von erneuerbaren Energien zum Schutz der Umwelt ist mir ein wichtiges Anliegen“, ergänzt Peter König.
Einen Überblick über alle E-Tankstellen unter e-tankstellen-finder.com alle Infos zur E-Mobilität in NÖ unter www.enu.at/elektromobilitaet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.