Halb-Payerbacher aus Südafrika reiste 12.000 Kilometer zur Bundesheer-Übung

2Bilder

BEZIRK NEUNKIRCHEN/BEZIRK AMSTETTEN. „Ich arbeite und wohne in Südafrika. Mein Papa ist aus Südafrika“, erzählt der schneidige Korporal Julian Smit im Gespräch mit Bezirksblätter-Redakteur Thomas Santrucek (der derzeit ebenfalls Teil der Übung des Jägerbataillon NÖ in Amstetten ist).

Im Zivilleben in der Tourismusbranche

Ca. 12.000 Kilometer legte der 22-Jährige bei seiner Reise für den Dienst am Vaterland zurück. Smit: „In Südafrika arbeite ich in der Tourismusbranche. Ich bin Geschäftsführer in der Firma meines Vaters und Berufsjäger. Wir bieten Jagden auf unserer Farm an sowie Reisen durch Südafrika und das südliche Afrika.“

Post vom Militär

Um ein Haar hätte die Einberufung zur Milizübung Smit nicht erreicht. „Das ist jetzt meine erste Milizübung. Es gab aber Probleme mit dem Einberufungsbefehl. Ich habe die Torverständigung bekommen, und das war dann für mich erledigt. Und dann hat mir meine Mutter in Payerbach (Bezirk Neunkirchen) gesagt, da ist ein ‚Blauer Brief‘ hinterlegt, den will ihr die Post nicht geben. Ich wusste, der Ist vom Bundesheer. Ich habe das Militärkommando NÖ angerufen und erklärt, dass ich den Brief nicht entgegennehmen kann“, berichtet Smit. Als er erklärte, dass er in Südafrika lebt, wollte das Militärkommando bereits die Übung für den 22-Jährigen absagen. Und das war gegen Smits Pflichtbewusstsein: „Ich sagte, ich komme schon.“

Kraftfahrer und Funker

Smit ist als Kraftfahrer und Funker in der 2. Kompanie im Einsatz.
Der Halb-Payerbacher hat die österreichische und südafrikanische Staatsbürgerschaft und spricht Afrikans, Kap-Holländisch und Englisch.

So spielt die Liebe

Wie eine Payerbacherin sich in einen Südafrikaner verliebt hat? Smit: „Das ist eine lange Geschichte. Der Bruder meiner Mutter ist in den 70-er Jahren ausgewandert. Sie war auf Besuch und da haben sich meine Eltern kennengelernt.

Mehr zur Übung des Jägerbataillons NÖ auf http://www.jgbnoe.at/

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen