Südafrika

Beiträge zum Thema Südafrika

26

ORF Unterhaltung
40 Jahres Jubiläum Musikantenstadl

Es ist kaum zu glauben, aber wahr der Musikantenstadl wird heuer 40 Jahr. Was am 05. März 1981 in Enns in Oberösterreich begann und nur in Österreich ausgestrahlt wurde, sollte sich zu einer unheimlichen Erfolgsgeschichte entwickeln. Ab dem Jahre 1983 wurde der Musikantenstadl auch in Deutschland bundesweit ausgestrahlt, und brach in den 80er Jahren sämtliche Quotenrekorde und läutete eine Ära der volkstümlichen Unterhaltung im deutschsprachigen Fernsehen ein. Dieses Jubiläum ist unumschränkt...

  • Stmk
  • Graz
  • Karlheinz Wagner
2 3

Coronazeit
PRIVATFLUGZEUGE HOBEN ÖFTERS VON INNSBRUCK RICHTUNG GOLFURLAUB AB

PRIVATFLUGZEUGE HOBEN ÖFTERS VON INNSBRUCK RICHTUNG GOLFURLAUB AB Bereits Ende Jänner berichtete der „Standard“ von Privatjets, die zwischen Innsbruck und Südafrika hin- und herflogen. Zillertaler Hoteliers sollen die Mutation aus Südafrika mitgebracht haben. Es fehlen die handfesten Beweise, es flogen jedoch häufig Privatjets. Zillertaler Hoteliers sollen das Virus nach einem Golfurlaub heimgebracht haben. Angeblich nur ein Internet Gerücht und wer genau die Mutation ins Land schleppte, bleibt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Robert Rieger
2

Britische und südafrikanische Varianten sind unter uns
Virusmutationen werden auch in Vorarlberg nachgewiesen

Nun ist es auch am Institut für Pathologie im LKH Feldkirch möglich zwischen dem ursprünglichen Coronavirus, SARS-CoV-2-Virus und der britischen und südafrikanischen Variante zu unterscheiden. Seit dem 6. Jänner 2021 wurden 1.211 COVID-positive Proben zum Screening nach Salzburg beziehungsweise Wien geschickt. In 16 Fällen wurde bislang eine Virusmutation nachgewiesen. Bei zwei Varianten handelt es sich definitiv um die britische Mutation, B117. Bei weiteren sieben Proben handelt es sich sehr...

  • Vorarlberg
  • RZ Regionalzeitung
Der Golfurlaub der Zillertaler Hoteliers wurde schnell zum landesweiten Aufreger.

Virus
Zillertal: Aufregung um vermeintliche Corona-Sünder

ZILLERTAL (fh). Im gesamten Bezirk Schwaz hat sich die Nachricht am vergangenen Wochenende wie ein Lauffeuer verbreitet. Vorwiegend über den Nachrichtendienst "Whatsapp" wurden Hinweise darauf verschickt, dass Hoteliers und ihre Freude aus dem Zillertal zu Silvester auf Golfurlaub in Südafrika weilten. Diese Information dürfte soweit richtig sein. Die Aufregung war, angesichts der getätigten Reise, groß doch kurz darauf gab es auch schon wieder Entwarnung. Dass Zillertaler Hoteliers, die über...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Olympia vor Augen: Ana Lehaci und Viktoria Schwarz brennen auf die Olympia-Qualifikation für Tokio 2021.
4

OLYMPIA
"Tokio ist unser großes Ziel"

Trainingslager soll den Grundstein für Olympia-Qualifikation legen. OÖ. Ernst wird es für die Kanutinnen Viktoria Schwarz und Ana Lehaci, die mit einem Jahr Verspätung im Sommer in Richtung Tokio aufbrechen wollen. "Planen kann man in dieser schwierigen Zeit ohnehin nichts", sagt Schwarz, die gemeinsam mit ihrer Kollegin ab Freitag ins sechswöchige Trainingscamp nach Südafrika fliegt. "Es ist ein ständiges Hintrainieren, ohne zu wissen, ob das Event überhaupt stattfindet", weiß Weltmeisterin...

  • Urfahr-Umgebung
  • Benjamin Reischl
Spartenobmann LAbg. Mario Gerber fordert Behörden auf, bei der Umgehung geltender Gesetze eine „konsequente und strenge Prüfung und Ahndung sicherzustellen“

Tourismus
Ein gesamter Wirtschaftszweig gerät in Verruf

TIROL. Die jüngster Ereignisse beschäftigen auch den Spartenobmann LAbg. Mario Gerber. Es geht um die während einer Pandemie in Südafrika golfenden Tiroler Hoteliers oder auch um die Partygäste aus ganz Europa in St. Arlberg. "Einige wenige Unverbesserliche bringen einen gesamten Wirtschaftszweig in Verruf", so Gerber verärgert.  Strenge Prüfungen und Ahndungen gefordertGeltende Gesetze werden dreist umgangen, dies müsse in den Augen Gerbers konsequentere und strengere Prüfungen nach sich...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Südafrikanische Corona-Variante wurde im Zillertal nachgewiesen.
1

Coronavirus
Südafrikanische Virus-Mutation im Zillertal festgestellt: Update des Landes Tirol

ZILLERTAL. Die südafrikanische Mutation des Coronavirus ist in Tirol, genauer gesagt im Zillertal angekommen. Dies wurde kürzlich vom Land Tirol offiziell bestätigt. Bei fünf Personen aus dem Zillertal wurde die südafrikanische Variante nachgewiesen. Elmar Rizzoli vom Krisenstab des Landes bestätigt, dass die BH Schwaz, als zuständige Behörde, mit Hochdruck an den Fällen arbeitet. „Es wird hier intensivstes Contact Tracing durchgeführt und es wird auch das Umfeld dieser positiv Getetsteten...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Markus Egger starb am 4. Jänner 2021 im Alter von 52 Jahren infolge einer Covid-19-Infektion.

Tod von Markus Egger
Enttäuscht über mediale Mutmaßungen

UNTERWEISSENBACH. Nach dem Tod von Markus Egger wurde und wird in nationalen Medien darüber spekuliert, dass sich der Unterweißenbacher Modeunternehmer bei einer "Corona-Party" in Kapstadt (Südafrika) mit einem mutierten Stamm des Sars-CoV-2 angesteckt haben könnte. "Es fällt uns schwer zu verstehen, dass Medien ohne Grundlage oder Rückfrage solche Vermutungen in den Raum stellen", zeigen sich die Hinterbliebenen enttäuscht. "Nicht mehr nachvollziehbar" Es sei nicht mehr nachvollziehbar, wann...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Markus Egger verstarb im Alter von 52 Jahren.
2

Todesfall in Südafrika
Unternehmer Markus Egger (52) starb an Corona

UNTERWEISSENBACH. Große Bestürzung in Unterweißenbach und in der Modebranche: Markus Egger, Geschäftsführer von Egger Moden, ist am Montag, 4. Jänner 2021, in Kapstadt an den Folgen einer Covid-19-Infektion gestorben. Derzeit läuft mit den südafrikanischen Behörden die Abstimmung über die Überstellung der Urne von Markus Egger nach Österreich. Die drei Standorte von Egger Moden (Unterweißenbach, Unterweitersdorf und Rohrbach) werden von Ehefrau Simone Egger weitergeführt. Der Betrieb ist sehr...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Der Rückflug von Oswald Vit und seiner Partnerin Sabine am 9. April wurde aufgrund der Corona-Pandemie storniert.
3

Gestrandet wegen Corona
Asperhofen: Rückflug storniert: Unternehmer sitzt in Südafrika fest

Gestrandet: Es hätte ein fünfwöchiger Urlaub werden sollen - der für Oswald Vit jedoch bis heute nicht endete. ASPERHOFEN (bw). Vom 5. März bis 9. April wollten Oswald Vit, Geschäftsführer der Vit GesmbH mit Sitz in Asperhofen, und seine Partnerin Sabine Weinzierl ihren Urlaub in Knysna (Südafrika) verbringen. Doch durch die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Maßnahmen, wurde der Rückflug storniert. Die Bezirksblätter-Redaktion im Interview mit dem Ochsenburger. Bezirksblätter: Sie...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Bianca Werilly
Sr. Maria Corda verstarb im 80. Lebensjahr und im 60. Jahr ihrer Profess.
3

Nachruf
Sr. Maria Corda Waldhör CPS in Mthatha am Coronavirus verstorben

Sr. Maria Corda Waldhör CPS war bis zuletzt für die Ihren im Einsatz. Die gebürtige Puchkirchnerin verstarb am 12. Juni 2020 im 80. Lebensjahr und 60. Jahr ihrer Profess in Glen Avent Convent, Mthatha in Südafrika.  PUCHKIRCHEN/MTHATHA. Trauer um Sr. Maria Corda Waldhör CPS: Die gebürtige Puchkirchnerin verstarb am 12. Juni 2020 im Glen Avent Convent, Mthatha, in Südafrika im 80. Lebensjahr und im 60. Jahr ihrer Profess am Coronavirus. Sr. Maria Corda wurde am 25. Juli 1940 in Puchkirchen am...

  • Vöcklabruck
  • Jürgen Pouget
3

Austria eXtreme Triathlon
3 Jahre, 5 Triathlons - Ziel der neuen XTRI-Serie!

Gemeinsam mit 4 weiteren Ländern ein einzigartiges und unvergessliches Projekt auf die Beine zu stellen, war nicht einfach, doch nun ist es endlich soweit, freut sich Maria Schwarz Präsidentin des Austria eXtreme Triathlon. Die Extreme Triathlon Series startet im Oktober 2020 in Tschechien. Weiter geht es mit den eXtremen Triathlons in Südafrika, Spanien, Österreich und Italien. Jede erfolgreiche Teilnahme wird mit einer Puzzle Medaille belohnt. Wer fünf eXtreme Triathlons gemeistert hat, hält...

  • Stmk
  • Graz
  • Austria eXtreme Triathlon
Markus und Natasha Gspan mit Kindern Tobias und Tiana helfen den Menschen von J-bay.
12

Interkontinentale Hilfsbereitschaft
Zirler Familie hilft hungernden Slum-Bewohnern

ZIRL, JBAY. Die Familie Markus und Natasha Gspan aus Zirl haben mit ihren zwei Kindern Tobias und Tiana Tirol verlassen und leben seit 1. Jänner 2019 in Südafrika. Auch hier ist das Coronavirus bereits angekommen. Viele Menschen haben ihre Arbeit verloren und leiden nun Hunger. Die engagierte Familie aus Zirl reagierte sofort und setzte ein bemerkenswertes Rad der Hilfe in Bewegung.  Carepaket-Aktion gestartetIn ihrer unmittelbaren Umgebung befindet sich ein Dorf namens J-bay. Normalerweise...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Gerhard Otto und seine Frau Elisabeth sind in ein Guesthouse in den Cederbergen rund 200 Kilometer nördlich von Kapstadt gezogen. Dort helfen sie nun auf einer Farm mit.
1 1

Corona-Krise
Arzt hilft in Südafrika bei Mangoernte mit

Gerhard Otto und seine Frau Elisabeth Walther warten noch immer auf einen Rückflug. SÜDAFRIKA, SEEWALCHEN (csw). "Da wir als Helfer bei der Mangoernte mitarbeiten, können wir uns auf dem Farmgelände frei bewegen", erzählt Gerhard Otto. "Es ist für uns wie für die meisten Menschen vollkommen ungewohnt, sich seinen Bewegungsradius vorschreiben zu lassen und nicht die Freiheit zu haben, in die Heimat fliegen zu können." Die 30 Kilometer lange Fahrt in die nächste Stadt zum Einkaufen über eine...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger
23 Österreicher wurden nach einer Irrfahrt mit der "NCL Norwegian Spirit" vom Österreichischen Außenamt durch Vermittlung des Österreichischen Botschafters für Südarifka Johann Brieger nach Hause geholt.
1 7

Außenministerium: Wir holen euch heim
Die Odyssee der Norwegian Spirit

Die Seychellen, Mauritius, La Reùnion verweigerten dem Kreuzfahrtschiff die Anlandung. Eine Irrfahrt durch den indischen Ozean war die Folge. 23 Österreicher konnten in Kapstadt von Bord. Eine AUA Sondermaschine des Aussenministeriums holte sie mit Salzburger Beteiligung nach Hause. Botschafter Brieger als Retter in der Not. SALZBURG Die Angst in vielen Häfen der Welt, die Kreuzfahrtschiffe als potentielle Verteiler des Corona-Viruses ansehen, mussten die Reisenden der NCL Norwegian Spirit am...

  • Salzburg
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Im vierten Auslandrecall von DSDS: Nataly Fechter und Raphael Goldmann singen „Auf das was da noch kommt“ von LOTTE und Max Giesinger
5

DSDS, Pielachtal
Nataly Fechter stellt sich dem 4. Auslandsrecall von DSDS (Update)

+++Update 29.2.20+++ Beim 4. Recall von DSDS konnte Nataly Fechter die Jury leider nicht mehr von sich überzeugen. So geht es für Nataly nach der Teilnahme bei DSDS weiter: So geht's nach DSDS für Nataly Fechter weiter +++ Update 27.2.20+++ die Jury, bestehend aus Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Xavier Naidoo war begeistert von den Auftritten des dritten Auslandsrecalls in Kapstadt an einem der berühmtesten Strände, dem Camps Bay. Vier Kandidaten mussten am Dienstag, 25.02. den...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Für die Wirtschaftsdelegation unter der Leitung von Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl (M.) war in Kapstadt Netzwerken angesagt.
17

Green Tech
Der südafrikanische Markt im Fokus

Eine 20-köpfige Wirtschaftsdelegation unter der Leitung der steirischen Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl befindet sich gerade auf einer dreitägigen Netzwerktour in Kapstadt. Gemeinsam mit Unternehmern des steirischen Green-Tech-Clusters will man die Exportmöglichkeiten in Südafrika ausloten. Der 60-Millionen-Einwohner-Staat im Umbruch steht vor großen Herausforderungen in der Abfallaufbereitung, bei der Wasserversorgung sowie in Sachen erneuerbarer Energie. Das Umweltbewusstsein ist im...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Entdecken Südafrika: Barbara Eibinger-Miedl, Bernhard Puttinger

Green Tech Cluster
Unser Grips hilft Afrika bei der grünen Wende

Steirer wollen "grünes" Know-how nach Südafrika exportieren. Schützenhilfe gibt's von Landesrätin Eibinger-Miedl. Der "Green Tech Cluster" mit Sitz in Graz ist zentraler Partner für steirische Wirtschaft und Forschung. 220 Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus allen steirischen Regionen entwickeln hier gemeinsam "grüne" Technologien für eine nachhaltige Zukunft. Freilich, weiß-grünes Know-how des – einem internationalen Ranking zufolge – weltbesten Umwelttechnikclusters ist rund um den...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Nataly Fechter, Paulina Wagner, Chiara Damico und Kristina Shloma performten am zweiten Set des Auslands-Recalls in der Bucht von Storms River Mouth im Tsitsikamma Nationalpark den Song "Wie schön du bist" von Sarah Connor.
2

DSDS
DSDS-Reise geht für Pielachtalerin weiter

Hoffnung auf DSDS-Sieg wird immer größer: Prinzersdorferin Nataly Fechter überzeugte in Südafrika. PRINZERSDORF. Der Auslandsrecall mit den besten Sängern der diesjährigen DSDS-Staffel geht weiter: Mit im Rennen ist auch Nataly Fechter aus Prinzersdorf - sie konnte die Jury unter der Sonne Südafrikas mit ihren Darbietungen überzeugen. Gemeinsam mit Chiara D’Amico, Paulina Wagner und Kristina Shloma performte sie „Wie schön Du bist“ von Sarah Connor und schaffte es damit in die nächste Runde....

  • Pielachtal
  • Sarah Loiskandl
Nataly Fechter aus Prinzersdorf bei Deutschland sucht den Superstar
1 2

Deutschland sucht den Superstar, DSDS 2020
Nataly Fechter gibt Vollgas bei DSDS

+++Update 15. Februar 2020+++ Nataly Fechter ist weiter. „Ich habe es geschafft und kann es noch gar nicht glauben, dass ich dabei bin beim Auslandsrecall in Südafrika“, so die Prinzersorferin. „Es geht jetzt um alles und vor allem darum, dabei zu bleiben   Seid gespannt was euch noch alles erwartet“, Fechter weiter. Weiter informiert sie ihre Fans, dass es sie in den nächsten Tagen einiges von Südafrika posten wird. +++Upadte 8. Februar 2020+++ Nataly Fechter ist weiter und wir werden sie im...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Maria Kulman und Anni Blagusz in Höchstform
64

Jabulani Theater in Oberpullendorf
Bühne frei für das Jabulani Ensemble

Mit Engagement und Wortwitz zeigt das Jabulani Ensemble noch bis morgen für beste Unterhaltung OBERPULLENDORF (EP). Auch heuer standen im Pfarrzentrum wieder sechs lustige Einakter auf dem Programm, Maria und Alena Kulman, Luzia Guczogi, Roswitha Steinzer, Anna Blagusz und Clara Buchinger gewohnt humorvoll auf die Bühne brachten. In "Stachelbeeren", "Die Gefälligkeit", "Bananen", "Das Schwammerlgericht", "Pension Guggel" und "Was machen wir nun" liefen die Hobby-Schauspieler zu Hochform auf und...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Eva Maria Plank
Auch Frauenliebling Pietro Lombardi konnte die junge St. Pöltnerin Nataly Fechter musikalisch überzeugen.
3

Österreicherin bei DSDS Deutschland
Fechter aus St. Pölten rockt Deutschland sucht den Superstar

Junge St. Pöltnerin überzeugte auch Pop Titan Bohlen. ST. PÖLTEN/ DEUTSCHLAND. Sie ist gekommen, um zu bleiben. Und zwar am liebsten bis zum Finale: Nataly Fechter ist 2020 eine der österreichischen Kandidatinnen bei „Deutschland sucht den Superstar“. Am 4. Jänner wurde die 17. Staffel auf RTL um 20:15 Uhr ausgestrahlt. Und eines kann man hier schon verraten: auch Pop Titan Dieter Bohlen war von der Performance begeistert. Wie ein Engel Wie weit sie bei den bereits im Herbst im bayerischen...

  • St. Pölten
  • Tanja Handlfinger
3

EXTREM-SPORT
bester Österreicher ULTRA TRAIL CAPE TOWN

Hallo Jeder der mich kennt, der weis, dass ich nicht nur gerne am Mountainbike sitze, sondern speziell im Winter auch gerne laufen oder schwimmen oder Langlaufen oder eine Ski-Tour gehe.. Leute die das wissen, die wissen auch, dass ich seit einiger Zeit Bewerbe liebe die etwas länger sind als der Durchschnitt.. Als ich heuer in Norwegen am Flughafen saß und auf einmal ein Mail von einer SPORTOGRAF Mitarbeiterin kam, schrieb ich ihr zurück, dass ich mich unbedingt wieder einmal treffen möchte...

  • Enns
  • Lukas Kaufmann
Marco Fürst während des Wettkampfs.
2

Gold und Bronze
Zielsicherer Fallschirmsprung in Südafrika

Gold- und Bronzemedaille bei der Canopy Piloting Weltmeisterschaft in Südafrika für Red Bull Skydive Team-Athlet Marco Fürst. WALS-SIEZENHEIM. Neben dem Fallschirm-Zielspringen beweisen die Athleten des HSV Red Bull Salzburg aus Wals auch in der relativ jungen Sportart des „Canopy Piloting“ ihre absolute Weltspitze. Der 27-jährige gebürtige Vorarlberger Marco Fürst vom Red Bull Skydive Team holte sich in der Disziplin „Accuracy“ eine Goldmedaille und eine Bronzemedaille in der...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.